Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Coburg

Brose investiert in junge Unternehmen

Coburg, 08.11.2018

Der Automobilzulieferer Brose beteiligt sich an innovativen Start-ups: Als Investor und strategischer Partner fördert der Mechatronik-Spezialist junge Unternehmen, die die Zukunft von Technologie und Mobilität aktiv gestalten. Der erste Partner ist bereits gefunden. AIM3D entwickelt neue Verfahren für die additive Fertigung – und profitiert nun von der langjährigen Erfahrung sowie der Industrialisierungs-Expertise des Familienunternehmens.

Brose geht neue Wege bei der Zusammenarbeit mit aufstrebenden Unternehmen. „Die Digitalisierung und noch enger zusammenwachsende Märkte verändern unser Geschäft rasant“, erklärt Thomas Spangler, Geschäftsführer Technik der Brose Gruppe. „Als langfristig orientierter Investor und strategischer Partner für vielversprechende Jungunternehmen wollen wir Innovationen verstärkt fördern und disruptive Technologien früh erkennen. Dank unserer langjährigen Erfahrung als Systemlieferant der internationalen Automobilindustrie mit erstklassiger Fertigungsexpertise sind wir ein guter Sparringspartner für Unternehmen, die mit ihren Ideen weltweit erfolgreich sein wollen.“

Die erste Kooperation geht Brose mit AIM3D ein. Das Rostocker Unternehmen hat ein neues Verfahren für die additive Fertigung entwickelt. Mit diesem können erstmals typische Werkstoffe der automobilen Serienfertigung im 3D-Druck verarbeitet werden. So sind Prototypen schneller herstellbar, was die Entwicklung neuer Produkte deutlich beschleunigt und dabei Kosten reduziert. „Wir freuen uns nach dem Einstieg von Brose darauf, gemeinsam mit diesem Global Player die Industrialisierung unserer innovativen Technologie voranzubringen“, kommentiert Dr.-Ing. Vincent Morrison, Geschäftsführer von AIM3D.

Brose_Bamberg_Außenansicht

Das Rostocker Start-up AIM3D hat ein Verfahren entwickelt, mit dem erstmals typische Werkstoffe der automobilen Serienfertigung im 3D-Druck verarbeitet werden können. Bild: AIM3D

Pressekontakt Christian Hößbacher Pressesprecher Fachmedien Deutschland +49 9561 21 5765 E-Mail

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg Max-Brose-Straße 1 96450 Coburg

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.

Cookie Hinweis

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website notwendig und dienen der Verbesserung der Websitenutzung. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, klicken Sie auf den Link „Zustimmen und fortfahren“. Über den Link „Weitere Informationen“ finden Sie eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Cookie-Arten.