Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Braunschweig

Brose Baskets starten mit Sieg und verlängern mit Trinchieri

Braunschweig, 04.10.2015

Doppelten Grund zur Freude hatten die Brose Baskets und ihre Fans am Sonntag: zum einen glückte der Start in die neue Saison beim Auswärtsspiel bei den Basketball Löwen Braunschweig mit 79:63, zum anderen verlängerte Meistercoach Andrea Trinchieri (48) seinen Vertrag um ein weiteres Jahr.

Bislang hatten Brose Baskets und Coach Trinchieri nach dieser Saison 2015/16 eine beidseitige Option zur Vertragsverlängerung. Diese wurde nun umgewandelt, so dass der Italiener auf jeden Fall bis zum Ende der Saison 2016/17 bei den Brose Baskets bleibt. Auch der Start in die Beko-BBl-Hauptrunde glückte dem Titelverteidiger: genau ein Jahr zuvor verloren die Bamberger ihr Auswärtsspiel bei den Braunschweigern mit 66:77 nach einer 0:11-Verlängerung. Dieser Stachel war vor allem den Meisterspielern Brad Wanamaker und Janis Strelnieks noch in Erinnerung, gerade die beiden Leistungsträger sorgten mit jeweils 17 Punkten als Topscorer für den relativ ungefährdeten 79:63-Sieg am Sonntagnachmittag.

Dabei waren die Brose Baskets nicht ganz ideal gestartet: 10:4 führte der Gastgeber Braunschweig durch zwei wilde Distanzwürfe nach wenigen Minuten, erst dann drehten die Brose Baskets auf. Angetrieben von Wanamaker und Strelnieks kam das Trinchieri-Team Punkt um Punkt näher, Darius Miller traf zum zwischenzeitlichen 14:14-Ausgleich, Neuzugang Lucca Staiger zur ersten Bamberger Führung (19:17), Daniel Theis per Dunking und Bonusfreiwurf zum 22:19-Viertelendstand. Vor allem im zweiten Viertel zeigte der Titelverteidiger, was in der Saison 2015/16 in ihm steckt: kompromisslos harte Defensive, die Braunschweig zu lediglich sechs Punkten kommen ließ, sowie im Vorwärtsgang ein schneller, athletischer und variantenreicher Offensivbasketball. Sechseinhalb Minuten lang verhinderte das Trinchieri-Team jeglichen Korberfolg der Niedersachsen, setzten sich in der Zeit dank acht Punkten von Janis Strelnieks und zwei Korblegern des neuen Centers Gabriel Olaseni auf 43:22 vorentscheidend ab. Brad Wanamaker traf noch einen Dreier zum 48:25-Halbzeitstand.

Mit der klaren Führung im Rücken verloren die Bamberger in der zweiten Halbzeit etwas an Konzentration, so dass sich die Niedersachsen Anfang des vierten Viertels auf 59:51 herangeschlichen hatten. Brad Wanamaker und Janis Strelnieks trafen danach zwei wichtige Korbleger zum 63:51, einen weiteren Braunschweiger Dreier konterte Nikolaos Zisis ebenfalls aus der Distanz zum 68:56, Spielmacher Wanamaker machte dann vier Minuten vor dem Ende mit einem Dreier plus Bonusfreiwurf beim 72:56 den Deckel drauf.

Cheftrainer Andrea Trinchieri: „Für meine Vertragsverlängerung gibt es einen ganz einfachen Grund: Ich arbeite gerne bei den Brose Baskets, ich bin Teil einer exzellenten Organisation, ich liebe die Fans hier, ich mag mein Team. Es war eine logische Konsequenz, den Vertrag zu verlängern. Zum Spiel - wir sind gut gestartet und haben vor allem im zweiten Viertel gut verteidigt und auch den Ball gut bewegt. Wir haben nach der Halbzeit den Fokus verloren und Braunschweig kam zurück. Aber dennoch haben wir nach wie vor das Spiel kontrolliert. Das erste Spiel auswärts ist nie einfach. Und daher war das ein guter Sieg.“

Bereits am Mittwoch, 7. Oktober, steht für die Brose Baskets das erste Heimspiel der neuen Saison an: ab 20 Uhr sind die Crailsheim Merlins in der Brose Arena zu Gast. Die Merlins, nur dank einer Wildcard in der Beko-BBL verblieben, ließen am vergangenen Wochenende mit einem 91:89-Sieg über Playoff-Kandidat Telekom Baskets Bonn aufhorchen.

Weitere Informationen unter www.brosebaskets.de und www.beko-bbl.de.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.

Cookie Hinweis

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website notwendig und dienen der Verbesserung der Websitenutzung. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, klicken Sie auf den Link „Zustimmen und fortfahren“. Über den Link „Weitere Informationen“ finden Sie eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Cookie-Arten.