Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Bamberg

Brose Motorsport Abschlussfeier

Bamberg, 18.12.2016

Die Brose Motorsport Abschlussfeier zog am vergangenen Sonntag 90 PS-begeisterte Gäste nach Bamberg. Mit dabei waren die Rennfahrer Tiago Monteiro, Dominik Dinkel, Christian Engelhart und Michael Stoschek sowie deren Teams und interessierte Brose Mitarbeiter.

Bevor die Sportler in kurzen Vorträgen auf ihre diesjährigen Rennen zurückblickten, stellten Tobias Kerbsties und Svenja Maier das Coburger Formula Student Team CAT-Racing vor. Mit dem selbst konstruierten Rennwagen C-16 Karakal belegte es 2016 den vierten Platz in der Weltrangliste.

Tiago Monteiro, Dritter in der FIA-Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2016, betonte, wie wichtig neben einem starken Team die Unterstützer und die Familie im Hintergrund sind. Der 40-jährige Portugiese hob hervor, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehöre. Sein Vorbild ist Yvan Muller, der sieben Jahre ältere Rekordfahrer der Serie.

Dominik Dinkel belegte in diesem Jahr Platz drei bei der Deutschen Rallye-Meisterschaft. Der 24-Jährige verriet sein ambitioniertes Ziel für die kommende Saison: „Wir wollen für Brose Motorsport den Titel in der Deutschen Rallyemeisterschaft gewinnen.“ Dinkel wird im Skoda Fabia R5 mit Beifahrerin Christina Kohl um den Titel kämpfen.

Christian Engelhart hat in dieser Saison einen zweiten Platz im Porsche-Carrera-Cup sowie siebte Plätze im ADAC-GT-Master und Porsche-Supercup vorzuweisen. In diesem Jahr bestritt er außerordentlich viele Rennen – es waren 42.

Mit einem Bericht über seine Rallye-Saison rundete Michael Stoschek die Veranstaltung ab. Anhand von Bildern erläuterte er technische Details seiner historischen Fahrzeuge und dankte dem Brose Motorsport Team.

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.