Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Zell am See

Brose Motorsport: Stoschek/Brasch Beste am Grossglockner

Zell am See, 26.09.2015

Die beste und exakteste Zeit beim Grossglockner Grand Prix 2015 wurde gestoppt für das Team Michael Stoschek und Guido Brasch im Porsche 911 aus dem Jahr 1971, einem originalen Rallye Monte Carlo Fahrzeug.

Die Abweichung in den drei Läufen auf der 14 km langen Hochalpenstraße betrug nur 00.03 Minuten, also 3-Hundertstel – gefahren bei Schnee und nasser Strecke im Wettbewerb.

Mit dieser bisher besten beim Grossglockner Grand Prix der Neuzeit gefahrenen Zeit ist das Team Stoschek/Brasch mit Abstand die Nummer 1 in der Siegerliste 2015 sowie in der Bestenliste der letzten vier Jahre.

Als Unterstützer der Veranstaltung am Grossglockner veranlasste Michael Stoschek die Ehrung für die zweitbeste Zeit des Teams im Grand Prix als „Bergpreis“ werten zu lassen, um somit einem Nachwuchsteam mit der zweitbesten exakten Zeit – Jens Schnückel und Hartmut Nikolaus – zu ermöglichen auf das Treppchen bei der Siegerehrung aufzurücken.

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.