Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Lübbeke

Dominik Dinkel trotz super Performance gescheitert

brose_dinkel_stemweder_20150621
Lübbeke, 20.06.2015

Aufgrund der technischen Probleme zu Beginn der Rallyesaison 2015 und dem Ausfall auf der Rallye Thüringen galt es für den jungen Rossacher Dominik Dinkel bei der 45. Auflage der ADAC Rallye Stemweder Berg so viele Punkte wie möglich mitzunehmen.

Da Stammbeifahrer Pirmin Winklhofer (Pocking) verhindert war, nahm an der Seite von Dominik Dinkel Christina Kohl Platz. Die Stammbeifahrerin von Yannick Neuville im Opel Adam Rallye Cup brachte die nötige Erfahrung mit, um im leistungsstärkeren Brose Opel ADAM R2 eine super Performance abzuliefern.

Auf der ersten Wertungsprüfung „Westernort“ mit 16,81 Wertungsprüfungskilometern gelang dem jungen Rossacher die 15. Zeit im Gesamt zu markieren.

Zur zweiten Wertungsprüfung brannte der Asphalt. Auf den 14,88 Kilometern in „Buschmannsort“ deklassierte er die Konkurrenz. Mit einer 8:34,9 setzte er die zehnte Zeit im Gesamtklassement. Sein ärgster Widersacher schaffte es nach 10:04,7 ins Ziel, satte eineinhalb Minuten langsamer als der Rossacher in seinem Brose Opel ADAM R2.

Auch auf den beiden folgenden langen Prüfungen konnte Dinkel den Abstand vergrößern.

Auf der dritten Schleife verbremste sich Dinkel und beschädigte dabei die Front des Brose Opel ADAM R2. Der Kühler quittierte nach dem Kontakt mit einem Erdwall den Dienst und zwang den jungen Rossacher zur Aufgabe.

Wieder ohne Punkte musste er die Konkurrenz erneut ziehen lassen und konnte seine super Performance leider nicht ins Ziel bringen.

Der nächste geplante Einsatz ist die Rallye Barum vom 28. - 30.08.15 in Tschechien. Hier möchte Dinkel sein Können im Rahmen der ERC (European Rally Championship) unter Beweis stellen.

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.