Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Melsungen

Erlangen unterliegt Melsungen

Melsungen, 14.05.2017

Der HC Erlangen hat am Nachmittag sein Auswärtsspiel bei der MT Melsungen mit 34:31 (15:16) verloren. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer Robert Andersson rangiert nach dieser Niederlage weiterhin auf Platz neun der DKB Handball-Bundesliga und hat nun am kommenden Sonntag die SG Flensburg-Handewitt zu Gast in der Arena Nürnberger Versicherung.

Der Beginn des Spiels konnte keinem, der es mit dem fränkischen Aufsteiger hält, gefallen haben. Schnell führte das Team um den im Sommer nach Erlangen wechselnden Johannes Sellin mit vier Toren und die MT Melsungen schien früh auf der Siegerstraße. Doch der HC Erlangen kam innerhalb kürzester Zeit zurück und glich die Partie aus. Nach einer kurzen Phase zog der Europapokal-Teilnehmer aus Nordhessen erneut auf vier Tore davon und wieder zeigte der HC seine Comeback-Qualität. Nach sechs Toren in sechs Minuten führte der Gast, der nun deutlich effektiver agierte, zur Halbzeit und das nicht unverdient.

Nach dem Wechsel behauptete der HC Erlangen seine Führung und man merkte im Rund der Rothenbach-Halle, dass die MT Melsungen heute an seine Leistungsgrenze gehen musste, wenn sie in eigener Halle doppelt punkten wollte. Angeführt von einem starken Johannes Sellin (9 Tore) zog die MT erneut davon und bestrafte die Fehler des Gastes in Folgezeit eiskalt. Wieder einmal muss man auch in diesem Spiel die Moral des Erlanger Teams herausheben, das bis zum Ende für sich und die 40 mitgereisten Fans kämpfte und wäre so in der Schlussphase fast erneut herangekommen. Der HC Erlangen unterlag nach einem mehr als engagierten Auftritt einem Topteam der „stärksten Liga der Welt“ und kann sich nun auf das Duell mit der SG Flensburg-Handewitt am kommenden Sonntag vorbereiten.

Robert Andersson (Trainer des HC Erlangen): „Mein Team hat heute ein gutes Spiel gemacht und gezeigt, dass es immer wieder zurückkommen kann auch nach einer schwächeren Phase. Leider haben wir in der Abwehr nicht den kompletten Zugriff bekommen und Melsungen hat seine Chancen clever verwertet.“

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.