Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Nürnberg

HC Erlangen demonstriert Stärke

Nürnberg, 19.09.2015

Mit 36:22 (17:11) schlug der fränkische Bundesligist den TSG Ludwigshafen-Friesenheim und fuhr damit den vierten Sieg in Folge ein.

In den ersten 15 Minuten diktierte der Rückraum das Geschehen. Vor allem Martin Stranovsky spielte sich in dieser Phase in den Vordergrund, führte überlegt Regie und nutzte die sich ihm bietenden Möglichkeiten eiskalt. Ab der zwanzigsten Minute fand dann auch das starke Kombinationsspiel der Erlanger statt. Geduldig spielte der HCE seine Angriffe zu Ende und brachte sich immer wieder in gute Abschlusssituationen. Als Jonas Thümmler zum 11:7 traf, hob der Erlanger Anhang zum ersten Mal das ARENA-Dach an. Wieder einmal beflügelte die Unterstützung der fränkischen Fans die Mannschaft und sorgte dafür, dass der HC Erlangen mit einem 17:11-Vorsprung in die Kabine ging.

Nach der Pause zeigte der HCE eine Stärke, die schon in den ersten drei Spielen der laufenden Saison aufgefallen ist. Die Mannschaft von Cheftrainer Robert Andersson ließ zu keinem Zeitpunkt der Partie nach, spielte bis zum Abpfiff ihre Angriffe konzentriert zu Ende und brachten den Gast aus der Pfalz defensiv zur Verzweiflung. Gerade in der Endphase konnte der Gastgeber nochmal einen Gang hochschalten. Dies verdanken die Franken einer bärenstarken Bank, die immer wieder für Entlastung sorgte und starke Akzente setzte. Der HC Erlangen behält seine lupenreine Weste und grüßt nach dem vierten Sieg in Serie wieder von der Tabellenspitze.

Robert Andersson (Trainer des HC Erlangen): „In den ersten 15 Minuten haben wir schwer ins Spiel gefunden, hier haben uns dann Einzelaktionen geholfen. Danach haben wir gut gespielt und in der zweiten Halbzeit relativ schnell für die Entscheidung gesorgt.“

HC Erlangen: Stochl, Huhnstock –Theilinger, Link J (2), Preiß (3), Herbst (3), Nienhaus, Heß (3), Djozic (5/4), Rahmel, Stranovsky (6), Horak (3), Link N. (4), Thümmler (7);

Am 25.09.2015 trifft der HC Erlangen auf den SV Hamm-Westfalen. Wir wünschen viel Erfolg!

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.