Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Moskau

WTCC: Tiago zwei Mal in den Punkten in Russland

Moskau, 12.06.2016

Tiago Monteiro zeigte sich nach seinem schweren Unfall vor zwei Wochen auf dem Nürburgring gut erholt und fuhr am sechsten Rennwochenende der Tourenwagen-WM (WTCC) auf dem Moscow Raceway in beiden Läufen in die Punkteränge. Der von Brose unterstützte Portugiese hätte sogar die Chance auf einen Rennsieg gehabt, doch die widrigen Witterungsbedingungen machten dies zunichte. Bei starkem Regen musste sich der 39-Jährige im Eröffnungsrennen mit Platz sechs begnügen, nachdem er von der Pole-Position aus gestartet war. Im Hauptrennen kämpfte sich Tiago von Startplatz zehn noch bis auf Platz fünf nach vorn.

„Nachdem ich im ersten Lauf von der Pole-Position aus gestartet war, hatte ich ein gutes Gefühl und dachte, dass wir den Sieg einfahren könnten“, sagte Tiago: „Doch dann setzte in der Einführungsrunde auf einmal ein heftiger Regenschauer ein. Bei diesen nassen Verhältnissen fühlte es sich an, als ob man auf Eis fährt.“ Der ehemalige Formel-1-Pilot versuchte, das Beste aus den plötzlich schlechter werdenden Bedingungen zu machen, verlor aber schon kurz nach dem Start seine Führung.

Monteiro hadert mit Wetter

Am Ende schaffte er es, seinen Honda Civic auf dem sechsten Platz ins Ziel zu bringen und damit acht Punkte für die WM-Wertung einzufahren. „Der sechste Rang ist bei diesen ungünstigen Bedingungen nicht allzu schlecht. Aber ich bin mir sicher, dass ich gewonnen hätte, wenn es trocken geblieben wäre“, haderte Monteiro ein wenig mit dem Wettergott. Seine beiden Teamkollegen Rob Huff (Großbritannien) und Norbert Michelisz (Ungarn) kamen als Siebter beziehungsweise Zehnter ins Ziel. Es gewann der Italiener Gabriele Tarquini im Lada.

Im Hauptrennen deutete Tiago dann an, was bei nicht ganz so widrigen Bedingungen schon im ersten Lauf möglich gewesen wäre. Bei abtrocknender Strecke legte er einen perfekten Start hin und machte schnell einige Positionen gut. Im Ziel wurde er als Fünfter abgewunken und sammelte damit weitere zehn Punkte für das Gesamtklassement. Vor ihm kamen seine beiden Honda-Teamkollegen ins Ziel. Huff wurde Vierter und Michelisz, der im Eröffnungsrennen noch eine strittige Durchfahrtsstrafe wegen einer nicht hundertprozentig regelkonformen Startposition erhalten hatte, fuhr als Dritter noch aufs Podium. Auch im zweiten Lauf gewann mit Nick Catsburg ein Lada-Pilot.

„Eine gute Aufholjagd“

Tiago war mit seiner Leistung im Hauptrennen zufrieden. „Bei diesem Lauf war die Strecke zwar noch feucht, aber nicht mehr so nass wie im ersten Lauf“, sagte er. „Außerdem haben wir in der Pause ein paar Änderungen am Fahrzeug vorgenommen, die sich auszahlen sollten. Es war eine gute Aufholjagd von Platz zehn bis auf Platz fünf.“ Insgesamt aber sprach Monteiro von einer „verpassten Chance“. Denn mit etwas besseren Platzierungen hätten er und seine Honda-Teamkollegen die Schwäche der Citroen-Piloten um WM-Spitzenreiter Jose-Maria Lopez ausnutzen können, die ebenfalls unter den widrigen Bedingungen gelitten haben.

So muss sich Tiago zur Saison-Halbzeit nach sechs von zwölf Rennwochenenden mit Position vier in der WM-Gesamtwertung begnügen. Allerdings bleibt er damit bester Honda-Pilot und hat nur sechs Zähler Rückstand auf Platz zwei. Diesen Rückstand könnte er bereits in zwei Wochen wieder aufholen, wenn er am 26. Juni zu seinem Heimspiel auf dem Stadtkurs im portugiesischen Vila Real antritt. Dafür wünschen wir ihm besonders viel Erfolg.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.

Cookie Hinweis

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website notwendig und dienen der Verbesserung der Websitenutzung. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, klicken Sie auf den Link „Zustimmen und fortfahren“. Über den Link „Weitere Informationen“ finden Sie eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Cookie-Arten.