Close
Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Globale Verantwortung – Lokales im Blick

Dem Familienunternehmen Brose war und ist es ein zentrales Anliegen, Menschen in schwierigen Lebensbedingungen zu helfen. Unser soziales Engagement konzentrieren wir bewusst auf das Umfeld unserer Standorte. So können wir unsere Unterstützung dort einbringen, wo wir durch die unmittelbare Nähe Einblick in die individuellen Bedürfnisse und Herausforderungen haben.

Unterstützung für über 1.300 Zuwanderer in der Stadt Coburg

Bereits im dritten Jahr in Folge fördert Brose die Koordinierungsstelle für Menschen mit Migrationshintergrund bei der Stadt Coburg. Diese erleichtert Zuwanderern und Geflüchteten den Start in Deutschland und hilft ihnen, im Alltagsleben Fuß zu fassen. Seit Einrichtung der Stelle wurden insgesamt über 1.300 Menschen aus Herkunftsländern wie Syrien, Somalia oder Afghanistan betreut. Allein im Jahr 2017 lagen die Zahlen bei 32 Asylbewerbern und 945 Bleibeberechtigten. In diesem Jahr soll eine weitere Gemeinschaftsunterkunft mit bis zu 110 Personen in Coburg in Betrieb gehen. Die Beratungsstelle befindet sich direkt im Gebäude des Sozialamtes, Am Viktoriabrunnen 4, in der Stadt Coburg. Sie ist im Sachgebiet „Asyl- und Flüchtlingswesen“ untergebracht, sodass beim Erstkontakt mit dem Amt sofort eine Verbindung zur Koordinierungsstelle hergestellt wird. Die Anforderungen an die Koordinierungsstelle ändern und erweitern sich beispielsweise durch Themen wie Familiennachzug und Vermittlung von Wohnraum ständig. Die hohen Nachfragezahlen bestätigen den Bedarf der Stadt Coburg, diese weiterzuführen und zu etablieren, wofür das Engagement der Firma Brose einen wichtigen Beitrag leistet.

Mehr als ein Heim für Mexikos Kinder

2012 wurde in der Nähe unseres mexikanischen Standortes El Marques das Heim „Alegria de los Ninos“ gegründet. Derzeit leben und lernen hier über 100 elternlose und aus sozial schwachen Familien stammende Kinder. Die Kinder bekommen hier zugleich eine psychologische Betreuung und eine schulische Grundausbildung. Mit Erfolg findet das Heim auch neue Familien für die Waisenkinder: Allein 2016 waren es 123 Schützlinge, 2017 bereits 110. Brose unterstützt die Initiative von Anfang an mit Sach- und Geldspenden für Schulmaterial oder Spielsachen.

Schulbildung in Curitiba

Seit 2005 unterstützt unser brasilianischer Standort Curitiba als Partner der örtlichen Kommunalverwaltung von Sao José dos Pinhais das Sozial- und Bildungszentrum Cyro Pelizzari. Das Projekt ermöglicht jährlich hunderten von Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien Bildung und Ausbildung. Brose hilft finanziell, spendet aber auch Bücher, organisiert Theater- und Museumsbesuche oder veranstaltet alljährlich eine Weihnachtsfeier. Künftig planen wir zusätzlich die Förderung des regionalen Berufsausbildungsprojekts „Formare“.

Ein Herz für das Leben

Die "Fundacion Kristen" hat sich der Früherkennung und Behandlung von Herzfehlern bei ungeborenen Babys und Kleinkindern verschrieben. Unser mexikanischer Standort Queretaro fördert diese 2009 gegründete Stiftung seit 2015. Mehr als 1.200 Mal konnten so frühzeitig Herzfehler entdeckt werden. Dadurch wurden 129 Operationen bereits im Mutterleib und 48 Operationen kurz nach der Geburt möglich. Hunderte Säugling- und Kleinkindleben wurden so gerettet. Die von Brose bereitgestellten Spenden halfen bisher, die Untersuchungs- und Arztkosten von 49 herzkranken Kindern zu decken.

Heim und Ausbildung für missbrauchte Kinder

Das Kinderheim "Ministerios Pan de Vida" am Brose Standort Queretaro in Mexiko hilft seit seiner Gründung 1990 heimatlosen und missbrauchten Kindern und Jugendlichen mit einem sicheren Zuhause. Hier haben bereits rund 1000 Schützlinge eine Ausbildung bekommen. Im Jahr 2017 lebten 70 Kinder dauerhaft in der Einrichtung. Unser Unternehmen unterstützt diese Institution schon seit 20 Jahren. Viele Brose Mitarbeiter engagieren sich hier auch privat, denn eine fundierte Schulbildung bis hin zur Hochschulreife ermöglicht den Schutzbefohlenen eine gute Chance auf ein besseres Leben.

Sachhilfe für Schulen in Südafrika

Seit 2010 ist Brose in Südafrika im Bereich Schulförderung aktiv. Wir unterstützen jedes Jahr wechselnde Schulen mit Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen durch Sachspenden. So kommt Brose für Renovierungen auf, stiftet Einrichtungsgegenstände, Bücher, Musikinstrumente und andere Materialien für den Unterricht. 2017 haben wir zwei Schulen mit über 900 Schülern gefördert: Die IB Damons Combined School am Standort unseres Partnerunternehmens Brits und die New Generation Primary School am Brose Standort East London. 2018 werden wir uns weiter an anderen Schulen im Standortumfeld engagieren.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.

Ihr gewähltes Jobangebot ist nur in einer anderen als der gewählten Sprache verfügbar.

Jobangebot öffnen

Cookie Hinweis

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website notwendig und dienen der Verbesserung der Websitenutzung. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, klicken Sie auf den Link „Zustimmen und fortfahren“. Über den Link „Weitere Informationen“ finden Sie eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Cookie-Arten.