Close
Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Von der Idee zum fertigen Produkt

Sie ist das Bindeglied zwischen Entwicklung, Anlagenbeschaffung und Produktion: die Fertigungsplanung bei Brose. Hier entstehen Ideen, Konzepte und Standards, wie unsere Produkte wirtschaftlich und qualitativ hochwertig hergestellt werden. Unsere Fertigungsplaner arbeiten in globalen Netzwerken, entwickeln leistungsfähige Produktionsprozesse, konzipieren und beschaffen erforderliche Betriebsmittel.

Jobs in der Brose Fertigungsplanung

Ein globales Netzwerk

Ob in unserer Zentralfunktion, den drei Geschäftsbereichen Tür, Sitz und Antriebe, unseren 48 Produktionsstätten oder an unseren neun Entwicklungsstandorten: Rund 800 Fertigungsplaner in verschiedenen Technologieteams erarbeiten eng verzahnt innovative Lösungen für die wachsenden Anforderungen an den Produktionsprozess. Denn Produktvariantenvielfalt und Entwicklungsgeschwindigkeit nehmen zu. Zugleich wächst die Verantwortung für unsere Fertigungsplaner, die jährlich neue und immer komplexere Fertigungsanlagen mit einem Investitionsvolumen von mehreren Millionen Euro beschaffen. Dazu nutzen sie ein globales Netzwerk mit rund 250 Lieferanten.

Vielseitige Aufgaben, moderne Methoden

Das Aufgabenspektrum unserer Fertigungsplaner ist vielseitig. Es umfasst die Beschaffung von Montageanlagen, die Konzeptionierung beispielsweise spezieller Schweiß- und Prüfanlagen oder auch die Bearbeitung komplexer Automatisierungsaufgaben. Dabei werden zukünftig moderne Methoden angewendet. So virtuelle Planung, Simulation und Virtual Reality: Der digitale Zwilling von Maschinen und Anlagen ist ein virtuelles Abbild für die Dokumentation von Fertigungsabläufen im Planungsstadium. Die dreidimensionale Darstellung der Produktion unterstützt die Planung von wirtschaftlichen und ergonomischen Arbeitsplätzen. Ergänzend werden durch Simulation komplizierte dynamische Montage- und Logistikprozesse analysiert und optimiert.

#
#

Wettbewerbsfähigkeit im Fokus

Durch kontinuierliche Weiterentwicklung fertigungsrelevanter Technologien sichert Brose Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit. Dies wird gewährleistet mittels Definition neuer Technologiefelder, Standardisierung der Fertigungsprozesse und stetiger Optimierung der Produktionsanlagen. Durch den globalen Austausch und Wissenstransfer innerhalb der Technologieteams stellen unsere Fertigungsplaner zugleich die Einhaltung gesetzlicher Normen, sowie interner Standards und Kundenvorgaben sicher. Dabei berücksichtigen sie auch die Wiederverwendbarkeit genutzter Fertigungsanlagen, um Investitionen bestmöglich auszuschöpfen.

Von der Anfrage bis zur Abnahme

Am Anfang eines Fertigungsplanungsprozesses steht die Produktanfrage des Kunden. Nach Auftragsvergabe wird in Abstimmung mit der Konstruktion das Produktdesign optimiert und Detailkonzepte für den Fertigungsprozess entwickelt. Parallel wird das Wertstromdesign durchgeführt, ebenso die Art und Anzahl der benötigten Anlagen und deren Flächenbedarf definiert. Aufgrund dieser Parameter werden das erforderliche Investitionsvolumen ermittelt und das Lastenheft erstellt. Darauf basierend begleiten unsere Fertigungsplaner die Anlagenbeschaffung, die Konstruktion und Lieferfreigaben sowie die Inbetriebnahme mit Full-Run-Test und Endabnahme am Produktionsstandort.

Auf die Details kommt es an

Hochwertige Produkte wirtschaftlich und prozesssicher zu produzieren, heißt bei Brose: Einsatz modernster Schweiß-, Niet-, Klebe- und Wickeltechniken. So werden Materialstärken auf ein Minimum reduziert oder unnötige Materialverschwendung vermieden. Außerdem: Alle Fertigungstechnologien werden weitgehend automatisiert und moderne Verfahren zur Prozesssteuerung und -kontrolle genutzt, um dem Kunden Produkte in Top-Qualität zu liefern. Der gesamte Fertigungsprozess vom Materialeinsatz bis zur Logistik wird kontinuierlich überwacht und angepasst – für noch bessere Produktqualität und mehr Einsparpotentiale. Ein weiterer wesentlicher Aspekt der Fertigungsplanung ist die Reduzierung von Entwicklungszeiten und -kosten.

#
#
#

Fertigungsplanung bei Brose: Erfolg im Team

Ein Fertigungsplaner bei Brose nimmt Aufgaben in interdisziplinären und internationalen Teams wahr. Denn erfolgreiche Arbeit in der Fertigungsplanung ist bei Brose immer ein Teamerfolg, getragen von der Begeisterung für die Produkte und Fertigungsprozesse. Die Arbeit findet nicht nur planerisch am Schreibtisch statt, sondern auch an den Fertigungsanlagen und damit nah am Produkt, in einer hochautomatisierten, strukturierten und sauberen Arbeitsumgebung. Für die Bewertung der Anlagen und damit verbundenen Arbeitsaufgaben kommen bei Brose unterschiedliche Methoden zum Einsatz: Von Prozesssimulation und MTM über Ergonomiebewertung, produktionsgerechter Konstruktion und Prozess-FMEA bis zum Wirtschaftlichkeitsvergleich.

Individuelle berufliche Entwicklung

Fertigungsplaner bei Brose arbeiten in interdisziplinären und internationalen Teams. Für ihre fachliche, methodische und interkulturelle Fitness unterstützen wir engagierte Mitarbeiter mit Seminaren, Trainings und E-Learnings. Dabei berücksichtigen wir auch persönliche Präferenzen, also ob jemand beispielsweise hohe Affinität zur Praxis hat oder eher die strategische Planung und das Projektmanagement bevorzugt. Wir helfen neuen Mitarbeitern ebenso, sich mit erfahrenen Spezialisten zu vernetzen. Abhängig von Fachwissen, Berufserfahrung und Engagement, bietet Brose zudem verschiedene Laufbahnen zur beruflichen Entwicklung an.

Karriereplanung mit System: Laufbahnen bei Brose

Die strategische Seite der Fertigungsplanung

Wem die Bearbeitung strategischer Fragestellungen liegt, der findet in unserer Zentralabteilung Produktionstechnologie der Brose Gruppe die passenden Aufgaben. Hier werden etablierte Technologien optimiert und neue geprüft, stets unter wirtschaftlichen, technologischen und qualitativen Gesichtspunkten. Die Fertigungstechnologen in der Zentrale verantworten die fachliche Steuerung aller Themen rund um die Fertigungsplanung der Geschäftsbereiche, Regionen und Werke der Brose Gruppe. Außerdem leiten sie technologische Entwicklungsprojekte, legen Normen und Standards für die Fertigungsprozesse bei Brose fest.

Der Fertigungsplaner als Projektmanager

In unseren Geschäftsbereichen Tür, Sitz und Antriebe sind Fertigungsplaner gefragt, die Detailkonzepte für Produktionsanlagen ausarbeiten, die Beschaffung von Sondermaschinen konzeptionieren und planen und sicherstellen, dass diese termingerecht in Betrieb genommen werden. Ihnen obliegt ferner die Gesamtverantwortung in der Fertigungsplanung für alle Kundenprojekte. Im Geschäftsbereich werden die Standards für wettbewerbsfähige Produkte definiert und umgesetzt. In ihrer Schnittstellenfunktion koordinieren und unterstützen die Fertigungsplaner dabei angrenzende Abteilungen, planen die Auslegung der Produktionsanlagen, die Produktionsprozesse und verantworten das Budget.

Mittendrin im Fertigungsprozess

Am Ort des Geschehens sind die Fertigungsplaner in unseren Werken. Sie betreuen die Produktionslinien und Anlagen in der Fertigung nach dem Produktionsstart über die gesamte Serienphase hinweg.

Bereits in der Beschaffungsphase der Maschinen sind sie stark unterstützend eingebunden und bringen ihre Erfahrungen aus der Serie in neue Projekte ein. Als technisch Verantwortliche für den Maschinenpark im produzierenden Werk machen Sie wertstromorientierte Produktionssysteme reif und stellen Anlagenverfügbarkeit und Prozesse sicher.

Ferner identifizieren sie im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses Einsparungspotentiale und setzen diese durch Arbeitsplatzoptimierung, Taktzeitverkürzung und Ergonomieverbesserungen um.

#
#
#
#

Ihr erster Schritt zur Brose Fertigungsplanungs-Karriere ist leicht

Die Brose Fertigungsplanung macht es Ihnen besonders einfach: Bewerben Sie sich online bei uns!

Senden Sie uns jetzt Ihre Bewerbung!

Interessiert Sie, welche herausfordernden Jobs bereits ausgeschrieben sind? Dann erhalten Sie hier einen Überblick.

Stellenangebote im Bereich Fertigungsplanung Brose Gruppe

Cookie Hinweis

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website notwendig und dienen der Verbesserung der Websitenutzung. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, klicken Sie auf den Link „Zustimmen und fortfahren“. Über den Link „Weitere Informationen“ finden Sie eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Cookie-Arten.