Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Coburg

Brose macht Mädchen neugierig auf technische Berufe

Twelve girls will experience the fascination and various facets of a technical apprenticeship when taking part in the
Coburg, 15.07.2010

Wie spannend und abwechslungsreich eine technische Ausbildung sein kann, erfahren in der ersten Augustwoche zwölf Schülerinnen, die im Rahmen des „Mädchen für Technik-Camps“ an einer Projektwoche in der Ausbildung des Automobilzulieferers Brose teilnehmen. Vom 1. bis 5. August 2010 erleben die 12- bis 14-jährigen Mädchen aus weiterführenden Schulen in Coburg, Kronach, Bamberg, Rattelsdorf und Bad Königshofen hautnah, was es bedeutet, in einem modernen technischen Beruf zu arbeiten.

Brose beteiligt sich als einziges oberfränkisches Unternehmen bereits zum neunten Mal an der Initiative, die vom Bayerischen Bildungswerk im gesamten Freistaat durchgeführt und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirt­schaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gefördert wird. Ziel ist es, bei den Schülerinnen eine höhere Technik-Akzeptanz zu erreichen und dadurch mehr Bewerberinnen in diesen Bereichen zu gewinnen.

Den Teilnehmerinnen werden bei Brose die Berufe Mechatronikerin, Werkzeugmechanikerin und Technische Produktdesignerin vorgestellt. Unter Anleitung von Brose-Ausbildern und -Auszubildenden können die Mädchen ihr technisches Geschick bei der Fertigung eines Metallsteckspiels, einer Sitzverstellung als Handyhalter und einer elektrischen Kontaktschaltung testen. Die Ergebnisse der Projekte werden in einer Abschlusspräsentation Vertretern der Organisatoren und des Unternehmens sowie den Eltern vorgestellt.

„Junge Frauen mit guter Schulbildung haben hervorragende Chancen in technischen Berufen. Wir möchten im Rahmen der Camp-Initiative den Mädchen mehr Experimentierfreude vermitteln, wenn sie im Betrieb erfahren, wie sie die in der Schule erworbenen Mathematik- und Physik-Kenntnisse praktisch anwenden können“, erläutert Ausbildungsleiter Michael Stammberger das Engagement des Unternehmens.

Neben acht kaufmännischen und gewerblich-technischen Ausbildungsberu­fen bietet Brose in Zusammenarbeit mit den dualen Hochschulen Stuttgart und Friedrichshafen ein Studium in drei Fachrichtungen zum Bachelor of En­gineering (DH) sowie zum Bachelor of Science in der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik an.

Zurzeit befinden sich bei Brose rund 230 junge Menschen in Coburg, Hallstadt, Würzburg, Wuppertal und Berlin in der Ausbildung.

Pressekontakt Kommunikation Brose Gruppe +49 9561 21 1188 E-Mail

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg 96450 Coburg

Cookie Hinweis

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website notwendig und dienen der Verbesserung der Websitenutzung. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, klicken Sie auf den Link „Zustimmen und fortfahren“. Über den Link „Weitere Informationen“ finden Sie eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Cookie-Arten.