Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Coburg

Brose Spende weckt Experimentierfreude bei Grundschülern in Naturwissenschaft und Technik

Brose Head of Apprentice Training Michael Stammberger presented the

Brose Ausbildungsleiter Michael Stammberger überreichte die "Experimentierkisten" an die Direktoren der Grundschulen in Stadt und Landkreis Coburg im Beisein von Norbert Tessmer (2. Bürgermeister der Stadt Coburg), Esther Loidl (Leiterin Personal Brose Gruppe), Dr. Karl Weick (Projektleiter der Wissensfabrik Deutschland) und Schulamtsdirektor Johannes Barfuß (verantwortlich für den Bezirk Coburg).

Coburg, 21.10.2010

32 Grundschulen in Stadt- und Landkreis Co­burg stattet der internationale Automobilzulieferer Brose mit Experimentierkisten für den Unterricht im Wert von insgesamt ca. 6.000 Euro aus.

Im Beisein der Schulleiter, Vertretern der Stadt und des Landkreises Coburg sowie der staatlichen Schulämter hat Brose Ausbildungsleiter Michael Stammberger am 21. Oktober 2010 die Experimentierkästen an die anwesenden Schulleiter übergeben. Die Kisten sind jeweils mit Materialien für eine Klassenstärke von ca. 30 Kindern ausgestattet und beinhalten Experimentieranleitungen für Lehrkräfte und Schüler, die mit dem Material rund 45 Experimente zu den Themenbereichen Luft, Lebensmittel und Wasser in Partner- bzw. Gruppenarbeiten durchführen können.

„Kinder haben ein großes Interesse an naturwissenschaftlichen und techni­schen Phänomenen. Wir möchten diese kindliche Neugier und natürliche Lernmotivation fördern und unterstützen deshalb die Initiative Wissensfabrik. Gemeinsam geht es uns darum, die frühkindliche Bildung zu stärken und junge Menschen bereits in der Grundschulausbildung an spannende Themen aus ihrer natürlichen Lebenswelt heranzuführen“, erläuterte Stammberger das Engagement des Unternehmens.

„Brose leistet einen wichtigen Beitrag, dass unsere nachfolgende Generation mehr Lust am Lernen finden und fit für den globalen Wettbewerb gemacht werden kann. Ich danke dem Unternehmen für die hilfreiche Begleitung unseres Projektes schon in der Vorbereitungsphase und ich würde mich freuen, wenn Brose unsere Initiative künftig auch als Mitgliedsunternehmen unterstützen würde“, betonte Dr. Karl Weick, Projektleiter der Wissensfabrik Deutschland in seiner Ansprache.

Schulamtsdirektor Johannes Barfuß, verantwortlich für den Bezirk Coburg, fügte hinzu: „Wir sind der Firma Brose sehr dankbar, dass wir durch diese großzügige Spende die Chance erhalten, den naturwissenschaftlichen Unterricht interessanter und anschaulicher gestalten zu können.“

Das Schulamt Coburg sowie das Bildungsbüro der Stadt koordinieren im Rahmen des Projekts Fortbildungsveranstaltungen für ausgewählte Lehrer, die später als Multiplikatoren ihre Kollegen an den übrigen Grundschulen in Versuchsdurchführungen unterwiesen werden.

Diese regionale Aktion geht auf die Initiative Wissensfabrik Deutschland zurück. Sie wurde 2005 gegründet und ist ein Zusammenschluss von über 70 Unternehmen, die den Standort Deutschland stärken wollen. Unter dem Motto „Wissen fördern und teilen“ engagiert sich die Initiative bundesweit in Bildungsprojek­ten, insbesondere in Zusammenarbeit mit Kindergärten und Grundschulen. Denn bereits im Kindesalter werden Fähigkeiten erlernt und entwickelt, die auf das spätere Berufsleben vorbereiten. Dies beinhaltet auch die behutsame Vorbereitung des Nachwuchses auf den Umgang mit Naturwissenschaft und Technik.

Da die Wissensfabrik Deutschland neben dem Projekt „Experimentierkisten“ noch weitere technische und naturwissenschaftliche Aktionen wie „KiTec – Kinder entdecken Technik“ und „NaWi – geht das?“ bundesweit durchführt und Bildungskooperationen plant, prüft Brose gegenwärtig, die Initiative als Mitgliedsunternehmen dauerhaft zu unterstützen.

Pressekontakt Kommunikation Brose Gruppe +49 9561 21 1188 E-Mail

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Coburg Max-Brose-Straße 1 96450 Coburg brose.com

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.