Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Coburg

Schüler im Chefsessel bei Brose

Pictured here next to Executive Vice-President Periklis Nassios (left) and head of Apprentice Training Michael Stammberger (right), the four 12th-grade students from Coburg gained some important insights into business at Brose during their short internship.

An der Seite von Geschäftsführer Periklis Nassios (l.) und Ausbildungsleiter Michael Stammberger (r.) gewannen die vier Coburger Abiturienten während ihres Kurzpraktikums wichtige Einblicke in das betriebliche Geschehen bei Brose.

Coburg, 12.04.2010

Vier Schüler der Coburger Gymnasien Alexandrinum, Albertinum, Casimirianum und Ernestinum nutzten während der Osterferien die Gelegenheit, im Rahmen des zweitägigen Bildungsprojektes „Schüler im Chefsessel“ Eindrücke des betrieblichen Geschehens bei Brose aus der Sicht von Führungskräften zu sammeln.

Die jungen Leute absolvierten ihr Kurzpraktikum im Geschäftsbereich Sitzsysteme. Nach der Begrüßung durch Geschäftsführer Periklis Nassios und einer kurzen Vorstellung des Unternehmens lernten die Schüler am ersten Praktikumstag die Ausbildung kennen und informierten sich auch über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten bei Brose sowie die Anforderungsprofile an Bewerber. Anschließend konnten die jungen Gäste Einblicke in die Praxis gewinnen – in den Versuch Sitzsysteme und die kaufmännischen Aufgaben des Geschäftsbereichs. Spannende Eindrücke nahmen sie vor allem beim Besuch der Crashbahn in Grub am Forst mit.

Am zweiten Tag trafen sich die vier Gymnasiasten zu einem Gedankenaustausch mit Geschäftsführer Stefan Krug. Nach dem anschließenden Werksrundgang trainierten die jungen Leute im Rahmen eines Rollenspiels ein Bewerbungsgespräch. Danach stellten ihnen Führungskräfte Management-Tools für Kundenprojekte, das Qualitätsmanagement und die Fertigungsplanung vor.

„Wie in den Vorjahren bietet dieses Kurzpraktikum den Schülern eine hervorragende Gelegenheit, wertvolle Tipps zur Karriereplanung mitzunehmen, Einblicke in den Berufsalltag der Chefs zu gewinnen und zu erfahren, welche Anforderungen und Aufgaben in einem modernen Industrieunternehmen zu bewältigen sind“, so Michael Stammberger, Leiter der Brose Ausbildung.Dabei können die Gymnasiasten von den Führungskräften lernen, wie herausfordernd und spannend es ist, Entscheidungen zu treffen und eine Abteilung zu leiten.

Hendrik Brückner (18) hat nun mehr Klarheit darüber gewonnen, welche Möglichkeiten ihm sein angestrebtes Maschinenbau-Studium eröffnen kann: „Anfangs dachte ich nur an Entwicklung, aber nach den beiden Tagen, in denen ich Tätigkeiten in der Fertigungsplanung und im Qualitätswesen kennen gelernt habe, ist mir bewusst geworden, dass die Einsatzmöglichkeiten weitaus breiter sind.“ Tabea Aschefeld (18) ergänzt: „Die Einblicke in das reale Arbeitsleben waren sehr spannend. Das Produktcontrolling hat mir gut gefallen, und ich bin jetzt sicher, dass ich nach der Schule ein BWL-Studium anfangen werde.“ Von den Führungskräften waren die Schüler beeindruckt: „Die Chefs haben ganz schön viel Verantwortung. Woran sie alles denken müssen, das ist schon sehr anspruchsvoll“, bemerkten Vanessa Wünsch (17) und Lena Brückner (17).

Mit der Teilnahme an der Aktion nutzt Brose zugleich die Möglichkeit, Nachwuchskräfte aus der Region zu gewinnen. Seit dem Start der Veranstaltung vor elf Jahren beteiligt sich das Familienunternehmen an dieser Aktion, die jährlich auf Initiative des Rotary Clubs und in Zusammenarbeit mit der IHK zu Coburg und der örtlichen Wirtschaft durchgeführt wird. Angesprochen werden Gymnasiasten der 12. Klasse sowie Schüler der staatlichen Fachoberschule. Insgesamt nahmen in diesem Jahr rund 30 Schüler aus der Region teil.

Pressekontakt Kommunikation Brose Gruppe +49 9561 21 1188 E-Mail

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg 96450 Coburg

Cookie Hinweis

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website notwendig und dienen der Verbesserung der Websitenutzung. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, klicken Sie auf den Link „Zustimmen und fortfahren“. Über den Link „Weitere Informationen“ finden Sie eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Cookie-Arten.