Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Bamberg

Brose Technologietage: Innovatives Produktionsverfahren ausgezeichnet

Rund 1.600 Besucher informierten sich bei den Brose Technologietagen in Bamberg über innovative Produkte, Technologien und Prozesse.

Rund 1.600 Besucher informierten sich bei den Brose Technologietagen in Bamberg über innovative Produkte, Technologien und Prozesse.

Bamberg, 23.04.2019

Mit Innovationskraft begegnet Brose dem Wandel in der Automobilindustrie und den Veränderungen durch die Digitalisierung. Dabei setzt das Familienunternehmen auch auf die Zusammenarbeit mit Lieferanten. Deshalb präsentierten europäische Geschäftspartner sowie Techniker und Entwickler von Brose zum fünften Mal neue Technologien, Produkte und Prozesse. Die Technologietage fanden am 10. und 11. April in Bamberg statt. Mit rund 1.600 Besuchern ist die Technologiemesse die größte Veranstaltung bei Brose. Zum Auftakt vergab das Unternehmen mit dem Supplier Innovation Award den wichtigsten Lieferanten-Preis an die Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. und die Schürholz Gruppe.

Die Auswirkungen der zunehmenden Urbanisierung auf die Mobilität und damit auf die Automobilindustrie verdeutlichte bei einem Impulsvortrag Alanus von Radecki vom Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation: „Was ist, wenn in Zukunft Mobilität so verfügbar ist wie Leitungswasser?“ Das eigene Auto wird für die individuelle Mobilität nur eine Option von vielen sein.

Brose arbeitet schon heute an Lösungen für die Mobilität von morgen. Das Fahrerlebnis beginnt bereits damit, dass das Auto den Nutzer erkennt, die Tür öffnet, Sitze in die richtige Position bringt und die Klimaanlage auf die gewünschte Temperatur einstellt. Die Auseinandersetzung mit den neuen Mobilitätstrends Vernetzung, Autonomes Fahren, Car Sharing und Elektrifizierung bezeichnete Kurt Sauernheimer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Brose Gruppe, als wichtig. Er wies jedoch auch auf die Bedeutung des aktuellen Produktprogramms hin, für das ebenfalls Innovationen gebraucht werden – mit noch besserer Umweltverträglichkeit, höherem Kundennutzen und niedrigeren Kosten.

Für den Erfolg von Brose sind heute und in Zukunft drei Faktoren entscheidend: „Innovationen bringen uns voran, die Kooperation macht uns erfolgreich, aber im Mittelpunkt steht immer noch der Mensch“, erklärte Sauernheimer und forderte Entwickler, Techniker und Lieferanten zum direkten Dialog auf. An 55 Messeständen konnten sich die Besucher über Schlüsseltechnologien und neueste Entwicklungen austauschen. Erstmals nahmen auch zwei Start-ups an der Veranstaltung teil.

Als „wichtige Plattform und Inkubator für neue Ideen und Innovationen“ bezeichnete Periklis Nassios, Geschäftsführer Einkauf der Brose Gruppe, die Technikmesse. „Die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten hat für Brose eine signifikante Bedeutung. Eine langfristige und vertrauensvolle Partnerschaft ist die Basis für die Entwicklung neuer Produkte und Technologien.“

Als Anerkennung für herausragende Innovationsleistungen und eine exzellente Kooperation vergibt Brose einmal pro Jahr den Supplier Innovation Award in den Regionen Europa, Asien und Nordamerika. Auf europäischer Ebene ging die Auszeichnung dieses Mal an die Firmen Bihler und Schürholz. Beide Unternehmen entwickelten gemeinsam mit Brose eine Fertigungstechnologie zur Herstellung von Metallgehäusen für Fensterhebermotoren. Durch die Verbindung von Techniken wie Stemmen und Schweißen wurden Kosten gesenkt, Material eingespart und Gewicht reduziert.

Stellvertretend für die beiden Gewinner-Firmen betonte der Geschäftsführer der Schürholz-Gruppe, Angelo Castrignano, die faire, lösungsorientierte und herausragende Zusammenarbeit: „Die Auszeichnung zeigt uns, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben, um ein technisch kompetenter Partner für unsere Kunden und speziell für Brose zu sein. Der Award motiviert uns, gemeinsam mit Begeisterung weitere Innovationen voranzubringen.“

Intensiver Austausch mit Lieferanten und Brose Technologen (von rechts): Prof. Dr. Thomas Weber (langjähriger Entwicklungsvorstand der Daimler AG) mit den Brose Geschäftsführern Kurt Sauernheimer (Vorsitzender der Geschäftsführung), Periklis Nassios (Einkauf), Thomas Spangler (Technik) und Brose Entwicklungsleiter Manfred Adams (zweite Reihe).

Intensiver Austausch mit Lieferanten und Brose Technologen (von rechts): Prof. Dr. Thomas Weber (langjähriger Entwicklungsvorstand der Daimler AG) mit den Brose Geschäftsführern Kurt Sauernheimer (Vorsitzender der Geschäftsführung), Periklis Nassios (Einkauf), Thomas Spangler (Technik) und Brose Entwicklungsleiter Manfred Adams (zweite Reihe).

Ausgezeichnet für gemeinsam entwickelte innovative Fertigungstechnologie: Die Unternehmen Bihler und Schürholz haben den Brose Supplier Innovation Award erhalten.

Ausgezeichnet für gemeinsam entwickelte innovative Fertigungstechnologie: Die Unternehmen Bihler und Schürholz haben den Brose Supplier Innovation Award erhalten.

Pressekontakt Christian Hößbacher Pressesprecher Fachmedien Deutschland +49 9561 21 5765 E-Mail

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg Max-Brose-Straße 1 96450 Coburg

Cookie Hinweis

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website notwendig und dienen der Verbesserung der Websitenutzung. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, klicken Sie auf den Link „Zustimmen und fortfahren“. Über den Link „Weitere Informationen“ finden Sie eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Cookie-Arten.