Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Gute Ausbildung - guter Start

Du bist aufgeschlossen, lernwillig, zielstrebig und an automobiler Technologie interessiert? Beste Voraussetzungen für eine anspruchsvolle Ausbildung bei Brose in einem unserer gewerblich-technischen oder kaufmännischen Berufe. Einschließlich der Chance, internationale Erfahrung zu sammeln.

Brose Ausbildung / Brose Apprenticeship
Brose Ausbildung / Brose Apprenticeship

Lust am Lernen

Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Wissensdurst, Motivation, verantwortungsbewusstes Handeln und Teamgeist zeichnen Brose Mitarbeiter aus. Als unser Auszubildender und somit Teil des großen Brose Teams kannst auch du dich mit diesen Werten identifizieren. Ebenso wie mit unserem Anspruch, sich nicht mit dem Erreichten zufrieden geben, sondern innerhalb des jeweiligen Fachgebiets stetig dazulernen zu wollen. Stimmst du diesen Anforderungen zu? Dann machst du bei uns auch ohne Studium Karriere.

Ausbildung schafft Grundlagen

Ob qualifizierter Fach- oder Sachbearbeiter oder Akademiker: Bei Brose kann jeder Erfolg im Beruf haben. Denn für uns zählt vor allem deine Bereitschaft, dich hochmotiviert und mit vollem Engagement für deine Aufgabe innerhalb der Brose Gruppe einzusetzen. Das beginnt schon am ersten Tag deiner Ausbildung. Und geht weit über deren Abschluss hinaus. Mit deiner wachsenden beruflichen Kompetenz stehen dir bei uns die Türen für eine verantwortungsvolle Laufbahn offen. Entscheidend sind dein Bestreben und dein Wille, dich kontinuierlich weiterzubilden.

Brose Schueler Ausbildung schafft Grundlagen 2014

Wissen öffnet Karrieretüren

Eine praxisnahe Ausbildung, Seminare, Sprachkurse: In deiner Ausbildungszeit werden wir dich mit allem ausstatten, was du in deinem späteren Berufsleben benötigst. Doch gerade in der Automobilbranche mit ihrer rasanten Entwicklungsgeschwindigkeit sind Lernbereitschaft und Wissensdurst ein ganzes Berufsleben lang dein ständiger Begleiter. Frei nach dem Motto „Nach der Ausbildung ist vor der Weiterbildung“ gilt insbesondere auch für unsere Auszubildenden: Bleibe neugierig, nutze gezielt unsere Fort- und Weiterbildungsangebote im In- und Ausland – und übernehme dadurch für deine berufliche Entwicklung Verantwortung.

Verantwortung ist Teil deines Erfolgs

Wenn jeder an seinem Arbeitsplatz das Beste gibt, steht am Ende auch ein optimales Ergebnis. Die Bereitschaft aller Mitarbeiter, vom ersten Tag an für das eigene Handeln, die Aufgabe und die Leistung Verantwortung zu übernehmen, ist ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Unsere Arbeit ist geprägt von einem kollegialen Miteinander und dem hohen Qualitätsversprechen an unsere Kunden und Geschäftspartner. Mit diesem Selbstverständnis machen wir dich im Zuge deiner Ausbildung vertraut und führen dich schrittweise an ein verantwortungsbewusstes Arbeiten heran.

Gute Arbeit – gutes Leistungspaket

Wer viel gibt, bekommt viel zurück. Auch unsere Auszubildenden profitieren von Beginn an von den umfassenden Sozial- und Zusatzleistungen unseres Familienunternehmens – darunter Fitness- und Betriebssportangebote, Gesundheitsmanagement und unsere gute Gastronomie. Doch auch deine persönliche Entwicklung liegt uns am Herzen und soll nicht zu kurz kommen. Verbessere deine Sprachkenntnisse und sammle wertvolle Erfahrungen beispielsweise durch einen Ausbildungsaufenthalt im Ausland.

Brose Schueler Gute Arbeit Gutes Leistungspaket 2014

Horizonte erweitern

Wir sind mit 65 Standorten in 24 Ländern präsent. Unsere Internationalität spiegelt sich auch in deiner Ausbildung wider. Du kannst einen Teil davon an einem unserer Standorte in Europa oder Übersee absolvieren. Sofern deine Leistungen und dein Engagement stimmen. Lerne die weite Welt von Brose kennen. Sammle wertvolle persönliche und berufliche Erfahrungen, tausche dich interkulturell aus und knüpfe Netzwerke.

Das Nachwuchsunternehmen

Jeder Ausbildungsberuf verlangt unterschiedliche Fähigkeiten. In der Brose Junior Company führen die Auszubildenden des 1. und 2. Ausbildungsjahres alle Fertigkeiten zusammen – wie in einer richtigen Firma. Auftragsannahme und -bearbeitung, Kundenbetreuung, Produktion und vieles mehr werden in dieser Lernfirma trainiert, koordiniert und alle Aufgaben effizient in Einklang gebracht. Diese Simulation steigert dein Verständnis von den Abläufen in unserem Unternehmen, fördert Teamgeist, Ehrgeiz und verantwortungsbewusstes Handeln. Es macht dich zusätzlich zu deiner Ausbildung fit für dein Berufsleben in der Brose Gruppe.

Brose Schueler Nachwuchsunternehmen 2014

Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Als Elektroniker für Automatisierungstechnik kümmerst du dich zum Beispiel um die Energieversorgung sowie die Steuerungs- und Beleuchtungstechnik aller Anlagen in einem Fahrzeug.

Die Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Automatisierungstechnik dauert dreieinhalb Jahre und erfolgt an unseren Standorten Hallstadt und Würzburg.

Ausbildungsinhalte

Im Rahmen deiner Ausbildung lernst du, elektrische Steuerungen zu verdrahten und zu programmieren. Du installierst Baugruppen, Schaltanlagen und sogar komplette Maschinen. Außerdem gehören die Inbetriebnahme, Überwachung, Überprüfung und Instandhaltung von elektrischen Anlagen und Komponenten zu deinem Aufgabenbereich. Du lernst die analoge und digitale Elektronik ebenso kennen und zu beherrschen wie moderne Steuerungs- und Regeltechnik. Deine Aufgaben führst du nach Schaltplänen oder auf Anweisung selbstständig und eigenverantwortlich aus.

Brose Ausbildung: Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Deine Voraussetzungen

Du verfügst über technisches Verständnis sowie handwerkliches Geschick und hast Freude daran, elektronische Bauteile zu verstehen und zu beherrschen? Verfügst du außerdem über ein absolut farbtüchtiges Sehvermögen? Schulisch hast du einen qualifizierten Hauptschulabschluss, die Mittlere Reife oder das Abitur abgeschlossen.

Brose Ausbildung: Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Deine Karrierechancen

Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss stehen dir unsere systematischen Weiterbildungsangebote offen. Ob du dich später für die Meisterprüfung entscheidest, den Weg zum Elektronikentwickler einschlagen willst oder bei Eignung die dreistufige Fachlaufbahn ins Auge fasst – für eine erfolgreiche Zukunft bei Brose bieten wir dir vielfältige Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten.

Brose Ausbildung: Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014

Fachinformatiker/in

Fachrichtungen:
Anwendungsentwicklung und Systemintegration

Als Fachinformatiker/in planst und programmierst du Softwarelösungen für die Datenverarbeitung und für die Kommunikationstechnik und bist für deren Umsetzung verantwortlich.

Die Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in dauert drei Jahre und wird an unserem Standort Bamberg angeboten.

Ausbildungsinhalte

Zentrale Voraussetzung für beide Fachrichtungen ist die intensive Auseinandersetzung mit und das Beherrschen von modernsten PC- und IT-Systemen. Du erlernst Programmiersprachen und wirst in alle relevanten Hard- und Softwaretechnologien eingeführt. Kenntnisse betriebswirtschaftlicher Kernprozesse gehören ebenfalls zum Ausbildungsprogramm. Schon im zweiten Lehrjahr wirst du als vollwertiges Teammitglied in umfangreiche Projekte eingebunden.

In der Fachrichtung Anwendungsentwicklung setzt du dich vor allem mit kaufmännischen und technischen Systemen sowie mit Experten- und Multimedia-Tools auseinander. Dazu gehören beispielsweise Software für Finanzen, Controlling, Personal und Materialwirtschaft, aber auch für Vertrieb und CAD-Systeme. Die Fachrichtung Systemintegration kommt vor allem im Rechenzentrum, für Netzwerke und Client/Server-Systeme zum Einsatz.

Welche Voraussetzungen bringst du mit?

Du verfügst über gute PC Kenntnisse und hast Interesse an Informatik und Datenverarbeitung. Du denkst analytisch, bist ein Organisationstalent und hast Freude daran, komplexe Aufgaben sorgfältig zu planen. Du hast die Mittlere Reife oder das Abitur abgeschlossen.

Brose Ausbildung: Fachinformatiker/in, Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration

Deine Karrierechancen

Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss stehen dir unsere systematischen Weiterbildungsangebote offen. Ob du dich später dafür entscheidest, dich zum Informatiker weiterzubilden, den Fachwirt für Informatik zu machen oder eine betriebswirtschaftliche Karriere einzuschlagen – für deine Zukunft bei Brose bieten wir dir vielfältige Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Als Fachinformatiker übernimmst du Projektverantwortung im In- und Ausland, kannst dich als Verantwortlicher für IT-Basistechnologien an internationalen Standorten bewähren oder bei Eignung auch für die dreistufige Projektleiterlaufbahn bewerben.

Brose Ausbildung: Fachinformatiker/in, Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014
#

Industriekaufleute

Klassische Einsatzbereiche für Industriekaufleute sind kaufmännische Aufgaben in der Verwaltung wie Einkauf, Vertrieb, Personal, Finanzen oder Controlling. Bei Brose werden Industriekaufleute als Sachbearbeiter oder zur Unterstützung technischer Projekte, der Fertigungsplanung und für Fertigungsteams eingesetzt.

Die Ausbildung zum/r Industriekaufmann/frau dauert zweieinhalb Jahre und wird an unseren Standorten Coburg und Hallstadt angeboten.

Brose Ausbildung: Industriekaufleute, Industriekauffrau, Industriekaufmann

Ausbildungsinhalte

Neben den kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Ausbildungsinhalten wie Beschaffung, Auftrags- und Rechnungswesen, Absatz/Vertrieb und Marketing lernst du bei uns auch die umfassenden prozessorientierten Aufgabengebiete und Arbeitsabläufe eines weltweit erfolgreichen Automobilzulieferers kennen. Die Beherrschung internationaler Kommunikation sowie dezidierte PC-Kenntnisse vervollständigen deine Ausbildung.

Brose Ausbildung: Industriekaufleute, Industriekauffrau, Industriekaufmann

Deine Voraussetzungen

Du verfügst über ein breites Interessenspektrum und eine sehr gute Allgemeinbildung. Im Speziellen siehst du deine Fähigkeiten vor allem in betriebswirtschaftlichen Aufgaben in einem weltweit tätigen Industrieunternehmen. Du hast die Mittlere Reife oder das Abitur erfolgreich abgeschlossen.

Brose Ausbildung: Industriekaufleute, Industriekauffrau, Industriekaufmann

Deine Karrierechancen

Nach deinem Ausbildungsabschluss wirst du als Sachbearbeiter/in in Bereiche wie Einkauf, Logistik, Personal, Organisation oder Rechnungswesen unterstützen. Der Wechsel an einen anderen Brose Standort steht dir nach einigen Jahren ebenso offen wie der Aufstieg in verantwortungsvolle Positionen innerhalb des jeweiligen Bereichs. Darüber hinaus bieten dir unsere systematischen Weiterbildungsangebote zahlreiche weitere Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten.

Lasse dich beispielsweise zum Industriefachwirt/in, Bilanzbuchhalter/in, Personalfachkaufmann/frau oder Betriebswirt/in ausbilden. Übernehme eine Teamleiterfunktion mit Personalverantwortung oder schlage bei Eignung die dreistufige Laufbahn als Kundenprojektleiter ein.

Brose Ausbildung: Industriekaufleute, Industriekauffrau, Industriekaufmann

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014

Koch/Köchin

Abwechslungsreiche Tätigkeiten kennzeichnen den Beruf des Kochs, der rund um die Küche organisiert. Er erstellt Speisepläne, beherrscht die Abläufe am Herd, kauft Lebensmittel und bereitet schmack- und nahrhafte wie auch gesunde Speisen zu – vom Appetizer bis zum Dessert. Als Koch verfügst du außerdem über organisatorische und kaufmännische Fertigkeiten und Kenntnisse, kennst dich in der Ernährungslehre und Hygiene aus.

Brose Ausbildung: Koch/Köchin

Ausbildungsinhalte

Du organisierst selbstständig dein vielseitiges Aufgabengebiet. So stellst du Suppen und Soßen her, ebenso Süß- und Eierspeisen. Du erlernst die Zubereitung von Fisch, Schalen- und Krustentiere, verarbeitest Fleisch oder richtest kalte Platten an. Die Planung von Menüs, Büffets und Veranstaltungen sowie die entsprechende Kalkulation sind weitere Aufgabeninhalte. Du wirst auch darin ausgebildet, Speisen ansprechend zu präsentieren und deine Gäste kompetent zu beraten.

Brose Ausbildung: Koch/Köchin

Deine Voraussetzungen

Wie für jeden Gastronom steht auch für dich die Zufriedenheit des Gastes immer an erster Stelle. Als kommunikativer Mensch hast du viel Kontakt zu deinen Gästen und Kunden und arbeitest überwiegend im Team. Du bist kreativ und belastbar. Zugangsvoraussetzung ist der qualifizierende Hauptschulabschluss.

Brose Ausbildung: Koch/Köchin

Deine Karrierechancen

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung stehen dir verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten offen: So kannst du beispielsweise Küchenmeister werden, dein Wissen in verschiedenen Spezialisierungs-Fortbildungen verfeinern oder eine Fortbildung zum Betriebswirt an einer Hotelfachschule beginnen.

Brose Ausbildung: Koch/Köchin

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014

Maschinen- und Anlagenführer/in

Schwerpunkt:
Metalltechnik bzw. Kunststofftechnik

Maschinen- und Anlagenführer werden an allen Produktionsstandorten und in sämtlichen Fertigungsbereichen benötigt. Du übernimmst dort vor allem prozessorientierte Fertigungsaufgaben, steuerst den Materialfluss für die Produktionsanlagen und sorgst für die Qualitätssicherung.

Die Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer dauert zwei Jahre und wird an unseren Standorten Coburg und Würzburg angeboten.

Brose Ausbildung: Maschinen- und Anlagenführer/in, Schwerpunkt Metalltechnik bzw. Kunststofftechnik

Ausbildungsinhalte

Im Rahmen deiner Ausbildung lernst du, Produktionsanlagen einzurichten, zu bedienen, zu steuern und zu regeln. Du erfährst alles über Wartung, Inspektion sowie Störungsbehebung und übst, wie Arbeitsabläufe vorbereitet werden oder Prüfverfahren bzw. -mittel auszuwählen und anzuwenden sind.

Ein weiterer Ausbildungsschwerpunkt umfasst die technische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Werkstoffen, Qualitätssicherung, Umweltschutz und Arbeitssicherheit. Kenntnisse in betriebswirtschaftlichen Themen runden die Ausbildung ab.

Brose Ausbildung: Maschinen- und Anlagenführer/in, Schwerpunkt Metalltechnik bzw. Kunststofftechnik

Deine Voraussetzungen

Du verfügst über ein ausgeprägtes handwerkliches Geschick, bist technisch interessiert und durchsetzungsfähig. Du verfügst über einen qualifizierten Hauptschulabschluss oder höher.

Brose Ausbildung: Maschinen- und Anlagenführer/in, Schwerpunkt Metalltechnik bzw. Kunststofftechnik

Deine Karrierechancen

Wir bieten dir mithilfe unserer systematischen Weiterbildungsangebote zahlreiche Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Du kannst beispielsweise auf Grundlage dieser Ausbildung den/die Industriemeister/in Metall machen und zum/zur Fertigungsmeister/in aufsteigen.

Brose Ausbildung: Maschinen- und Anlagenführer/in, Schwerpunkt Metalltechnik bzw. Kunststofftechnik

Online-Bewerbung

Hier findst du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014

Mechatroniker/in

Mechatronik ist ein wesentlicher Bestandteil moderner industrieller Produktion. Aufgrund der Verbindung von Mechanik und Elektronik befasst sich ein Mechatroniker vor allem mit der Montage, Bedienung und Instandhaltung komplexer Produktionsanlagen und -systeme. Dazu zählt auch das Messen und Prüfen aller Komponenten sowie fallweise die Programmierung der Fertigungsanlagen.

Die Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in dauert dreieinhalb Jahre und wird an unseren Standorten Bamberg/Hallstadt, Coburg, Berlin und Würzburg angeboten.

Brose Ausbildung: Mechatroniker/in

Ausbildungsinhalte

Neben der manuellen und maschinellen Bearbeitung von Werkstoffen beinhaltet deine Ausbildung das Zusammenbauen von mechanischen, elektromechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten zu mechatronischen Gesamtsystemen. Du lernst Prüf- und Messverfahren ebenso kennen wie Grundkenntnisse in der Programmierung.

Brose Ausbildung: Mechatroniker/in

Deine Voraussetzungen

Du besitzt ein ausgeprägtes technisches und handwerkliches Geschick und ein absolut farbtüchtiges Sehvermögen. Du verfügst über einen qualifizierten Hauptschulabschluss oder höher.

Brose Ausbildung: Mechatroniker/in

Deine Karrierechancen

Wir bieten dir über unsere systematischen Weiterbildungsangebote zahlreiche Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Du kannst dich beispielsweise zum/zur Industriemeister/in Elektro- oder Metalltechnik, Elektro- oder Maschinenbautechniker/in weiterqualifizieren. Mechatronikmeister/in ist ebenso eine Option wie die Karriere als Elektronikentwickler/in oder Fertigungsplaner/in.

Brose Ausbildung: Mechatroniker/in

Interview mit Eva-Maria Joa

Meine Begeisterung für Technik habe ich schon früh entdeckt. Bereits als kleines Mädchen habe ich mit meinem Papa viel Zeit in seiner Werkstatt verbracht. Später in der Realschule habe ich natürlich den technischen Zweig gewählt. Physik interessierte mich sehr. Damit war im Grunde auch schon mein Weg für eine technische Ausbildung vorgezeichnet.

Besonders spannend fand ich den Ausbildungsberuf Mechatroniker. Hier stimmt für mich die Kombination aus Elektronik, Mechanik und Informationstechnik. Also bewarb ich mich und startete nach erfolgreich bestandenem Bewerbungsverfahren bei Brose mit meiner Ausbildung. In einem Metallgrundkurs erlernte ich zunächst Grundlagen der Metallverarbeitung wie das Bohren, Fräsen, Feilen und Schleifen. Danach erwarb ich mir Fachkenntnisse in der Elektrotechnik und Pneumatik. Bei Brose habe ich aber nicht nur meinen Traumjob gefunden, sondern noch viel mehr: So betreue ich auch Schülerpraktikanten und teile mit ihnen mein erlerntes Wissen. Ich habe auch bei der Ausrichtung von Veranstaltungen wie der First Lego League mitgeholfen, einem Roboter- und Forschungswettbewerb für Schüler.

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlicht

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014

Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/in

Der Mathematisch-technische Softwareentwickler ist in der Welt der Mathematik wie auch Informatik zu Hause. Logische Konzepte entwickeln, Programme schreiben oder Datenbanken erschaffen – dies alles basiert auf dem Konzipieren, Realisieren und Warten von Software. Hierfür ist ein mathematisches Wissen erforderlich, das über die Anforderungen eines Fachinformatikers hinausgeht, der sich viel stärker mit der Hardware befasst.

Die Ausbildung zum Mathematisch-technischen Softwareentwickler dauert drei Jahre und erfolgt an unseren Standorten Coburg und Hallstadt bei Bamberg.

Ausbildungsinhalte

Du erlernst die Grundlagen des Programmierens und bearbeitest kleine Projekte. Hierbei spielt logisches und analytisches Denken eine große Rolle. Technische Probleme werden erst mathematisch gelöst und dann durch eine Software umgesetzt. Selbstständiges Arbeiten ist in diesem Beruf ebenso üblich wie die Mitarbeit in interdisziplinären Projektteams. Der fachliche Austausch auf Englisch ist üblich.

Deine Voraussetzungen

Du bist kreativ, beharrlich und arbeitest gerne an komplexen Aufgabenstellungen. Mathematisches und technisches Verständnis gehören zu deinen Stärken, ebenso räumliches Vorstellungsvermögen. Du hast die Schule mit der Mittleren Reife oder dem Abitur abgeschlossen.

Deine Karrierechancen

Wir bieten dir mit unseren vielfältigen Weiterbildungsangeboten attraktive Entwicklungsmöglichkeiten: Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss kannst du deine Schwerpunkte setzen, zum Beispiel im Bereich Anwendungsberatung und Support oder Datenbank- und Netzwerkadministration. Weiterbildungen zum geprüften IT-Entwickler oder Komponentenentwickler erweitern deinen fachlichen Horizont und bereiten auf Führungspositionen vor.

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014

Technische/r Produktdesigner/in

Technische Produktdesigner/in haben den früheren Technischen Zeichner inzwischen abgelöst. Du erstellst heute in enger Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Konstrukteuren vor allem dreidimensionale Datenmodelle neuer Produktideen. Darüber hinaus gehört die technische Dokumentation anhand von Zeichnungen oder Präsentationen zum Aufgabengebiet.

Die Ausbildung zum Technischen Produktdesigner dauert drei Jahre und wird an unseren Standorten Coburg und Hallstadt bei Bamberg angeboten.

Brose Ausbildung: Technische/r Produktdesigner/in

Ausbildungsinhalte

Du begleitest die Entwicklung eines Produkts von der ersten Idee bis zum fertigen virtuellen Modell. Dazu wirst du im Rahmen der Ausbildung intensiv in die Themen Konstruktion, Gestaltung, Berechnung und Simulation eingewiesen. Du lernst das Arbeiten mit CAD-Systemen und -Programmen. Du erhältst detaillierte Kenntnisse der Fertigungsabläufe und -bedingungen, um Produkte erstellen zu können, die wirtschaftlich rentabel zu produzieren sind. Fachwissen in Werkstofftechnik, Fertigungs-, Montage- und Fügeverfahren sowie der einwandfreie Umgang mit Formen und Gestaltungsregeln runden dein Profil ab.

Brose Ausbildung: Technische/r Produktdesigner/in

Deine Voraussetzungen

Du verfügst über ein ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen. Du willst Dinge gestalten, bist akribisch und liebst Präzisionsarbeit. Du arbeitest gerne am Computer - auch mit komplexen Programmen - und hast Freude an Mathematik. Schulisch besitzt du die Mittlere Reife oder einen höheren Abschluss.

Brose Ausbildung: Technische/r Produktdesigner/in

Deine Karrierechancen

Wir bieten dir über unsere systematischen Weiterbildungsangebote zahlreiche Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Du kannst dich beispielsweise zum/zur Maschinenbautechniker/in weiterqualifizieren. Oder du wirst Konstrukteur/in, der sich um die Entwicklung neuer Produkte kümmert.

Brose Ausbildung: Technische/r Produktdesigner/in

Interview mit Julia Schmorde

Schon in der Schule hatte ich Spaß an Mathematik und auch besonderen Gefallen am technischen Zeichnen gefunden. Als ich vor der Frage stand, welchen Ausbildungsberuf ich erlernen wollte, war die Technische Produktdesignerin meine erste Wahl. Denn hier kann ich meine Neigungen richtig entfalten, aber auch meine Kreativität nutzen, die bei der Entwicklung neuer Produkte benötigt wird.

Bei Brose sprach mich schon während des Bewerberverfahrens die tolle Atmosphäre in der Ausbildungswerkstatt an und hat mich letztlich davon überzeugt, hier meine Ausbildung zu beginnen. Was mir an meiner Arbeit besonders gefällt: Ich lerne sozusagen mitten in der Praxis, arbeite direkt an aktuellen Aufträgen mit und darf selber kleine Projekte übernehmen. Dabei zu erleben, wie aus meiner Idee zunächst eine Zeichnung, dann ein 3D-Modell und schließlich ein fertiges Bauteil entsteht, ist ein tolles Gefühl.

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Wenn du die technische Arbeit eines Mechanikers mit der Verarbeitung von Kunststoffen und Kautschuk kombinieren möchtest, dann ist dieser Ausbildungsberuf der Richtige für dich. Dein Aufgabenspektrum beinhaltet die Bedienung und Überwachung von Maschinen. Außerdem befasst du dich mit der Mischung der Materialien nach Rezept – so, wie der Kunde die Kunststoffmischungen benötigt, die auf die Eigenschaften des Bauteils abgestimmt sind. Zusätzliche Kenntnisse der Qualitätssicherung befähigen dich, den Fertigungsprozess kontinuierlich zu verbessern.

Die Ausbildung zum/zur Verfahrensmechaniker/in dauert drei Jahre und erfolgt an unserem Standort Coburg.

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung vertiefst du dein Wissen über Zusammensetzung, Eigenschaften und Verarbeitung von Kunststoffen und Kautschuk. Im Umgang mit den Produktionsmaschinen erlernst du deren Justierung und Wartung wie auch die Überwachung des Produktionsprozesses.

Deine Voraussetzungen

Du brinst gute Leistungen im naturwissenschaftlichen Bereich mit und hast Spaß am exakten Arbeiten. Handwerkliches Geschick zeichnet dich ebenso aus wie körperliche Belastbarkeit. Die Schule hast du mit dem qualifizierenden Hauptschulabschluss, der Mittleren Reife oder dem Abitur abgeschlossen.

Deine Karrierechancen

Während der Ausbildung bei Brose spezialisierst du dich auf die Fachrichtung Formteile. Als Facharbeiter kannst du dich weiterqualifizieren: mit einer weiteren Spezialisierung (zum Beispiel im Bereich Qualitätskontrolle) oder mit der Weiterbildung zum Industriemeister bzw. zum Techniker der Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuktechnik – dir stehen alle Wege offen.

Interview mit Etienne Sembach

Wie man Kunststoff in Form bringt und Bauteile aus verschiedenen Rohstoffen herstellt – das erfuhr ich ganz anschaulich bei einem Praktikum für den Beruf Verfahrensmechaniker. Vor allem machte mir die Arbeit an großen Maschinen viel Spaß. Die ersten Eindrücke von den Tätigkeiten fand ich so spannend, dass mein Berufswunsch schnell feststand. In diesem Berufsbild kann man zwischen verschiedenen Fachrichtungen wählen. Für mich kam die Kunststoff- und Kautschuktechnik in Frage, da in meiner Heimatregion viele kunststoffverarbeitende Unternehmen ansässig sind. Brose war hier meine erste Wahl, und es klappte auch mit der Bewerbung.

In meiner Ausbildung fasziniert mich besonders die Chemie, die wesentlichen Einfluss auf die Herstellung verschiedener Kunststoffe und daraus resultierender Eigenschaften hat. Dies führt dazu, dass das Material sehr flexibel an unterschiedliche Anforderungen angepasst werden kann. In meiner Ausbildung bei Brose erlerne ich nicht nur das. Was mir besonders gefällt: Als angehende Verfahrensmechaniker dürfen wir schon sehr früh direkt an den Maschinen arbeiten, da gewinnen wir von Anfang an einen starken Praxisbezug.

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014

Werkzeugmechaniker/in

Nur mithilfe ausgeklügelter Präzisionswerkzeuge lassen sich die einzelnen Komponenten komplexer Systeme wie Fensterheber in der geforderten Quantität und Qualität herstellen. Als Werkzeugmechaniker/in bist du für die Entwicklung, Erstellung und Wartung dieser Werkzeuge verantwortlich.

Die Ausbildung zum/zur Werkzeugmechaniker/in dauert dreieinhalb Jahre und wird an unserem Standort Coburg angeboten.

Brose Ausbildung: Werkzeugmechaniker/in

Ausbildungsinhalte

Um ein neues Präzisionswerkzeug zu erstellen, musst du auch die Programme für die computergesteuerten Werkzeugmaschinen selber schreiben können. Du lernst darüber hinaus alles über die verschiedenen Werkstoffe, die du bearbeitest: Stahl, Aluminium, Kunststoff oder Zinklegierungen. Fachwissen über Bearbeitungsmethoden wie Fräsen, Schleifen, Drehen oder Profilieren sowie über die verschiedenen Oberflächenbehandlungen wie Galvanisieren oder Lackieren runden das Profil ab.

Brose Ausbildung: Werkzeugmechaniker/in

Deine Voraussetzungen

Du bist ein technikbegeisterter Mensch mit handwerklichem Geschick. Du willst Dinge gestalten, bist akribisch und liebst Präzisionsarbeit. Du besitzt einen qualifizierten Hauptschulabschluss oder höher.

Brose Ausbildung: Werkzeugmechaniker/in

Deine Karrierechancen

Wir bieten über unsere systematischen Weiterbildungsangebote zahlreiche Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Du kannst dich beispielsweise zum/zur Meister/in, Industriemeister/in oder Maschinenbautechniker/in weiterqualifizieren. Auch als CNC-Programmierer/in oder Fertigungsplaner/in kannst du dein Ausbildungswissen für deine Karriere bei Brose nutzen.

Brose Ausbildung: Werkzeugmechaniker/in

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014

Zerspanungsmechaniker/in

Drehen, Fräsen, Schleifen – mit diesen spanenden Verfahren zur Bearbeitung von Metall- und Kunststoffbauteilen kennen sich Zerspanungsmechaniker aus. Du arbeitest mit konventionellen wie auch computergesteuerten Werkzeugmaschinen, planst und steuerst den Fertigungsprozess und führst Qualitätskontrollen durch. Präzision ist gefragt, denn oft betragen die Maßtoleranzen der Bauteile nur wenige Tausendstel Millimeter.

Die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker dauert dreieinhalb Jahre und wird an unserem Standort Würzburg angeboten. Bei guten Leistungen ist es möglich, die Ausbildung auf drei Jahre zu verkürzen.

Ausbildungsinhalte

Während deiner Ausbildung erlernst du die theoretischen Grundlagen zum Aufbau von Maschinen. Du machst dich mit den Eigenschaften unterschiedlicher Metalle und Kunststoffe vertraut. Außerdem erfährst du alles über das manuelle Fertigen von Bauteilen und das Bedienen von hochmodernen Werkzeugmaschinen.

Deine Voraussetzungen

Du weist gute Leistungen im naturwissenschaftlichen Bereich auf und hast Spaß am exakten Arbeiten. Handwerkliches Geschick zeichnet dich ebenso aus wie körperliche Belastbarkeit. Du verfügst über einen qualifizierenden Hauptschulabschluss, die Mittlere Reife oder das Abitur.

Deine Karrierechancen

Wir bieten dir mit unseren vielfältigen Weiterbildungsangeboten attraktive Entwicklungsmöglichkeiten: So kannst du dich zum Meister weiterqualifizieren und Führungsaufgaben in der Fertigung übernehmen. Oder du wirst Techniker und verlagerst dein Arbeitsgebiet in die Entwicklung und Prozessoptimierung. Auch eine Weiterentwicklung in den kaufmännischen Bereich ist möglich: Als Technischer Fach- oder Betriebswirt arbeitest du in Schnittstellenfunktionen wie beispielsweise dem technischen Einkauf.

Interview mit Marco Seiler

Während meiner Schulzeit hatte ich ein Praktikum als Industriemechaniker absolviert. Dabei gefielen mir das Drehen und Fräsen von Bauteilen besonders. Ich recherchierte dann im Internet, schaute mir Filme zu Ausbildungsberufen an und fand schließlich genau den Beruf, bei dem sich alles um diese Tätigkeiten dreht: der Zerspanungsmechaniker.

Diesen Beruf wollte ich bei Brose als regionalem Arbeitgeber mit sehr gutem Ruf erlernen und schaffte es auch, einen Ausbildungsplatz zu ergattern. Nachdem ich die Grundlagen der Metallverarbeitung erlernt hatte, folgte das Arbeiten an konventionellen Dreh- und Fräsmaschinen. Richtig Spaß macht mir die Bedienung von CNC-Maschinen. Mit denen bearbeite ich jetzt Aufträge für die Brose Junior Company. In dieser Lernfirma gewinne ich tolle Einblicke in die reale Fertigung und lerne schnell Produkte kennen: So habe ich zum Beispiel Ölpumpen-Gehäuse ausgefräst, die im Werk benötigt werden. Für mich ist klar: Ich habe mit dem Beruf wie auch dem Unternehmen einen Treffer gelandet.

Online-Bewerbung

Hier findest du offene Ausbildungsstellen, auf die du dich noch bewerben kannst. Das Jahr des Ausbildungsstarts ist im Stellentitel ersichtlich.

Hast du vor deiner Bewerbung Fragen? Diese beantwortet dir unser Ausbildungsleiter Herr Stammberger unter ausbildung@brose.com oder rufe ihn und sein Team unter Telefon 09561 21-1287 an.

Brose Stammberger Michael 2014