Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Coburg/München

Brose mit dem Bayerischen Qualitätspreis 2008 ausgezeichnet

Coburg/München, 05.03.2008

Am 4. März 2008 trafen zufällig zwei er­freuliche Ereignisse zusammen: Das Coburger Produktionswerk der Brose Gruppe wurde mit dem „Bayerischen Qualitätspreis 2008“ in der Kategorie „Industrie“ ausgezeichnet und der Gründungstag des internationalen Automobilzulieferers jährte sich um 100. Mal.

Mit dieser Auszeichnung würdigt die Staatsregierung Firmen, die auf dem Gebiet unterneh­mensweiter Qualitätssicherungskonzepte mit innovativen Lösungen voran­gehen. Insbesondere soll das Verständnis für die Vorteile einer erfolgreichen Qualitätsstrategie herausge­stellt und die Rolle der Qualität als entscheiden­der Wettbe­werbsfaktor hervorgehoben werden.

Zu den Bewertungskriterien zählten u.a. die Strategie, das Image im Markt, das Kosten- und Leistungsmanage­ment, Beschaf­fung, Forschung und Ent­wicklung, Produktion, Auftrags­abwicklung und Marketing.

Geschäftsführer Thomas Spangler, verantwortlich für die weltweite Produk­tion von Brose und der Coburger Werkleiter Stefan Krug nahmen die Aus­zeichnung in der Münchner Residenz aus der Hand von Staatssekretär Mar­kus Sackmann entgegen.

„Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung. Unter 80 erfolgreichen Unter­nehmen bei diesem landesweiten und branchenübergreifenden Wettbewerb mit dem Ge­samtpreis ausgezeichnet zu werden, zeigt, daß wir mit unserem Qualitätsmanagement auf dem richtigen Weg sind“, sagte Thomas Spangler bei der Veranstaltung.

Wie Professor Wildemann vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre – Un­terneh­mensführung, Logistik und Produktion der Technischen Universität München in sei­ner Ansprache betonte, stellt Brose die Umsetzung der Quali­tätsstrategie durch ein konsequentes und durchgängiges Qualitätsmanage­ment in allen Unternehmensberei­chen sicher.

Hervorzuheben sind hierbei, so Wildemann weiter, die effiziente Verzahnung zahl­reicher Qualitätsmethoden zur Stabilisierung von Prozessen sowie der Einsatz eines gruppenweit gültigen Produktionssystems. Zu­dem sind Of­fenheit, Transparenz und Kommuni­kation wichtige Qualitäts-Tugenden und integraler Bestandteil der „Neuen Brose Arbeits­welt“, die branchen­weit Modellcharakter hat“.

„Besonders stolz sind wir auf die überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft unse­rer Mitarbeiter, ihren aktiven Beitrag zur Verbesserung der Qualität in allen Unternehmensbereichen zu leisten. Unser Ziel ist es, auch weiterhin mit unseren Erzeugnissen „Best in Class“ zu sein. Nur höchster Qualitätsan­spruch und höchste Produktivität sind die Basis für den Erhalt der Beschäfti­gung am Standort Deutschland, sagte Werkleiter Stefan Krug.

Im Coburger Brose Werk werden Fensterheber und Sitzverstellungen für Au­tomobilhersteller in Europa und Übersee gefertigt.

Pressekontakt Kommunikation Brose Gruppe +49 9561 21 1188 E-Mail

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Coburg Max-Brose-Straße 1 96450 Coburg brose.com

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.