Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Coburg/München

Bayerischer Verdienstorden für Michael Stoschek

Michael Stoschek, Chairman of the Brose Group (left), receives the Bavarian Order of Merit from Horst Seehofer, Bavarian State Premier

Michael Stoschek, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Brose Gruppe (links), erhielt von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer das Bayerische Verdienstkreuz.

Coburg/München, 29.07.2010

Im Rahmen einer Feierstunde im Antiquarium der Residenz München ehrte Ministerpräsident Horst Seehofer am 29. Juli 2010 den Unternehmer Michael Stoschek mit dem Bayerischen Verdienstorden.

Mit der Auszeichnung wurden die Verdienste eines der erfolgreichsten und anerkanntesten
Unternehmerpersönlichkeiten Deutschlands geehrt. Neben seiner Unternehmertätigkeit hat sich Stoschek als Leistungssportler, Mäzen und durch sein soziales Engagement einen Namen gemacht.

2004 erhielt Michael Stoschek von Bayerns Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 2005 wurde Stoschek als Familienunternehmer des Jahres ausgezeichnet.

Das Familienunternehmen Brose beschäftigt an 46 Standorten 16.000 Mitarbeiter und erreicht ein Geschäftsvolumen von mehr als 3 Milliarden Euro. Damit ist Brose unter den weltweiten Automobilzulieferern das fünftgrößte Unternehmen in Privathand.

Nach der Auszeichnung erklärte Michael Stoschek: "Ich freue mich sehr über die erneute Anerkennung meines Engagements und bin glücklich, dass sich unser Familienunternehmen auch unter der Führung meines Nachfolgers Jürgen Otto so erfolgreich weiterentwickelt."

Pressekontakt Silvie Lange Fachmedien +49 9561 21 3854 E-Mail

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg Max-Brose-Straße 1 96450 Coburg

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.