Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Coburg

Brose unter den Top 3 der besten Arbeitgeber Automotive 2010/11

Katrin Menzner, responsible for HR Marketing in the Brose Group, accepted the award from Steven Veenendaal, CEO of CRF Institute, at the publishing house of the Süddeutsche Newspaper in Munich.

Katrin Menzner, verantwortlich für das Personalmarketing der Brose Gruppe, nahm den Award von Steven Veenendaal, CEO des CRF Institute, im Verlagshaus der Süddeutschen Zeitung in München entgegen.

Coburg, 29.09.2010

Brose zählt laut einer Studie des internatio­nalen Research-Instituts CRF zu den "Top-Arbeitgebern Automotive 2010/11" und belegt Rang 3 im Gesamtranking. Damit ist das Unternehmen gegenüber der Studie von 2008/09 um zwei Plätze vorgerückt. In den Kategorien "Karrieremöglichkeit" und "Unternehmenskultur" kam Brose jeweils auf Position 2, im Bereich "Benefits und Work-Life-Balance" auf Platz 3. Bewertet wurden darüber hinaus die Kategorien Vergütung, Training und Entwicklung sowie Innovationsmanagement.

Die besten Mitarbeiter zu finden und sie langfristig an das Unternehmen zu binden ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Brose hat sich im Rahmen unserer Studie als Top Arbeitgeber Automotive qualifiziert. Die Erhebung hochwertiger Personal-Politik und -Praxis zeichnet für Mitarbeiter und potenzielle Bewerber ein sehr genaues Bild der individuellen Arbeitgeberqualitäten. Zudem zeigt es auch den Unternehmen, wie sie im Vergleich zu anderen Top-Arbeitgebern in Bezug auf ihre Attraktivität für die gefragten Zielgruppen positioniert sind", erläutert Thorsten Jacoby, International Publishing Manager des CRF Institutes, die Zielsetzungen der Studie.

Das Institut untersuchte rund 400 nationale Firmen der Automobilbranche. Von diesen haben sich nach einem umfassenden Vorauswahl-Prozess 25 Unternehmen für die vertiefende Studie qualifiziert, die CRF gemeinsam mit der Unternehmensberatung A.T. Kearney und in Kooperationspartnerschaft mit dem Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen sowie dem Verband der deutschen Automobilindustrie durchgeführt hat.

Unter den 25 Top-Arbeitgebern befinden sich zwei Automobilhersteller, 17 Zulieferer und sechs IT- und Engineering-Unternehmen.

"Die Auszeichnung ist uns Ansporn, die permanente Entwicklung unserer Personalkonzepte weiter voranzutreiben, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, sie weiterzubilden, an das Unternehmen zu binden, sie ebenso dauerhaft wie leistungsfähig und motiviert zu halten. Denn Qualifikation und Expertise sind die Triebfedern von Innovation und Produktivität – und damit die Voraussetzung für den nachhaltigen Unternehmenserfolg von Brose", betont Esther Loidl, Leiterin Personal Brose Gruppe.

Die Qualifizierung war Voraussetzung für die Aufnahme in die Buch-Publikation "Top-Arbeitgeber Automotive 2010/11", in der die Top-Arbeitgeber der Branche porträtiert werden. Das Buch wird von CRF auf Job-Messen und Kongressen an Absolventen sowie Young Professionals verteilt. Es ist zudem im Buchhandel erhältlich.

Ergänzend zu den Studienergebnissen und weiteren unternehmensspezifischen Angaben kommen auch Mitarbeiter des Unternehmens zu Wort, die zu personal- und beschäftigungsrelevanten Themen befragt wurden. Zusätzlich berichtet der Medienpartner von CRF ausführlich über den Wettbewerb. Neben diesen flankierenden Employer Branding-Werbemaßnahmen kann Brose das Gütesiegel als Logo zur Internet- und Anzeigen-Kommunikation sowie auf Recruiting-Messen einsetzen.

Pressekontakt Kommunikation Brose Gruppe +49 9561 21 1188 E-Mail

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg Max-Brose-Straße 1 96450 Coburg

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.