Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Coburg

Zehntes Mädchen für Technik-Camp: Zwölf Schülerinnen lernen Technik-Welt bei Brose kennen

Coburg, 10.08.2012

Auch in diesem Jahr fand das Mädchen für Technik-Camp bei Brose in Coburg statt. Zwölf technikbegeisterte Schülerinnen aus weiterführenden Schulen in der fränkischen Region waren neugierig auf handwerkliches Arbeiten: Die 12- bis 14-jährigen nutzten zum Sommerferienstart die Chance, vertiefende Einblicke in moderne technische Berufe zu gewinnen. Ein kleines Jubiläum war es für Brose außerdem: Der Automobilzulieferer beteiligte sich zum zehnten Mal an der Aktion und war erneut als einziger Betrieb Oberfrankens beim Camp dabei.

Vier Tage lang schlüpften die Jugendlichen in die Rolle von Auszubildenden und setzten eigene Projekte auf den Gebieten Technisches Produktdesign, Mechatronik und Metall um. Unter Anleitung von Ausbildern und Auszubildenden fertigten sie ein Metallsteckspiel an, erarbeiteten sich einen „CAD-Führerschein“ und bearbeiteten das mechatronische Projekt "Heißer Draht". Außerdem setzte sich der weibliche Nachwuchs mit Fragen der Berufswahl auseinander. Ferienstimmung kam bei gemeinsamen Aktionen und Ausflügen auf.

Ihre Werkstücke präsentierten die Mädchen auf der Abschlussveranstaltung. Hierbei betonte Ausbildungsleiter Michael Stammberger: „Der frühzeitige und enge Kontakt zu den Schulen in Zeiten des demographischen Wandels ist wichtiger denn je. So können wir jungen Menschen Orientierung für ihre spätere Berufswahl geben. Dies hat sich auch bei unseren „Brose Baskets meet Technik“-Aktionstagen bewährt, die wir in diesem Jahre erstmals mit rund 1.500 Schülern an Schulen aus der Coburger Region durchgeführt haben.“

Auch das Technik-Camp hat den jungen Leuten wichtige Entscheidungshilfen bieten können: „Bereits vier Frauen haben über ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung den Weg in unsere Ausbildung gefunden und sind inzwischen in den verschiedenen technischen Bereichen tätig“, berichtet Stammberger.

Die Initiative wird vom Bayerischen Bildungswerk im gesamten Freistaat durchgeführt und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gefördert.

Wie der Veranstalter mitteilt, haben seit 2002 über 2.100 Mädchen in den Camps Berufe der Metall- und Elektroindustrie hautnah erlebt; bei Brose waren es in diesem Zeitraum rund 130. Bayernweit lernen in diesem Jahr etwa 200 junge Frauen in insgesamt 15 Camps die Welt der Technik kennen.

Pressekontakt Kommunikation Brose Gruppe +49 9561 21 1188 E-Mail

Brose Fahrzeugteile SE & Co. KG, Coburg 96450 Coburg

Cookie Hinweis

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website notwendig und dienen der Verbesserung der Websitenutzung. Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen möchten, klicken Sie auf den Link „Zustimmen und fortfahren“. Über den Link „Weitere Informationen“ finden Sie eine detaillierte Beschreibung der von uns verwendeten Cookie-Arten.