Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Würzburg

Brose spendet 5.000 Euro an die Station Regenbogen

Würzburg, 04.12.2015

Vor Anpfiff des Heimspiels der Rimparer Wölfe gegen den TuS Ferndorf übergab Christian Ziegler, Leiter Marketing am Standort Würzburg, stellvertretend für die Firma Brose einen Spendenscheck über 5.000 Euro an die Station Regenbogen.

Der gemeinnützige Verein, den Brose seit 2010 unterstützt, ist eine Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder in Würzburg. Das Geld wird für die psychosoziale Nachsorge verwendet, um die Patienten und deren Familien im Anschluss an die Behandlung im Krankenhaus weiterhin zu unterstützen und zu begleiten. Neben der Beratung sind dabei auch erlebnispädagogische Freizeitangebote wie Klettern oder Reiten für die ehemaligen Patienten und ihre Familien ein wichtiger Bestandteil der Nachsorgearbeit.

Vorstandsmitglied Jana Lorenz-Eck nahm den Scheck dankend entgegen und verfolgte zusammen mit ehemaligen Patienten und deren Eltern gespannt das Handballspiel, das die Rimparer Wölfe mit 31:18 klar für sich entschieden.

brose_djk_regenbogen_650_20151204

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.