Close

Diese externe Seite ist im Präsentationsmodus nicht verfügbar.

Seite lädt
Nach oben
Menü

Ulm

s.Oliver Baskets gewinnen Auftaktspiel bei ratiopharm ulm

Ulm, 04.10.2015

Am ersten Spieltag der neuen Beko BBL-Saison siegten die Würzburger beim letztjährigen Halbfinalisten ratiopharm ulm mit 86:78 (46:46).

Die s.Oliver Baskets setzten die Ulmer von Beginn an unter Druck, spielten im Angriff mit viel Selbstvertrauen und trafen aus allen Lagen hochprozentig. Erst nach einem 13-Punkte-Rückstand (11:24, 9. Minute) waren auch die Gastgeber richtig in ihrer eigenen Halle angekommen. Im zweiten Spielabschnitt profitierten die Ulmer vor allem von ihren drei Athleten: Augustine Rubit, Carlon Brown und Raymar Morgan sorgten fast im Alleingang für die erste kleine Führung (39:34, 18. Minute).

Die s.Oliver Baskets überstanden diese erste kritische Phase im Spiel – beim Seitenwechsel war nach einem Tip-In von Seth Tuttle mit der Sirene weiter alles völlig offen (46:46). Auch im dritten Spielabschnitt blieb das Spiel zunächst ausgeglichen – bis zur 25. Minute, als die Schiedsrichter auf ein unsportliches Foul von Maurice Stuckey entschieden. Zwei Freiwürfe von Brown und ein Alley-Oop-Dunking von Morgan sorgten für das 60:55 zugunsten des Heimteams. In der 30. Minute war der Vorsprung auf 70:63 angewachsen, doch Joshiko Saibou konnte per Dreier noch auf 70:66 verkürzen. Im vierten Viertel lag der Vorteil zunächst auf Ulmer Seite. Dann kam der seit der 28. Minute mit vier Fouls auf der Bank schmorende Dru Joyce zurück aufs Feld, und das Blatt wendete sich komplett: in den letzten fünf Minuten und 16 Sekunden und drehten sie das Spiel mit einem 14:0-Lauf.

Kurz vor Schluss versenkte Brendan Lane den Ball per Dunk im Ulmer Korb – 78:78.

So gut wie entschieden war die Partie dann, als wieder Ulmer nach einem unsportlichen Foul von DeAndre Kane zwei Freiwürfe zum 78:82 traf – 40 Sekunden waren da noch zu spielen. Dru Joyce verwandelte im Anschluss noch zwei weitere Freiwürfe zum Endstand von 78:86.

Doug Spradley, Headcoach s.Oliver Baskets:

„Wir haben heute ein Spiel mit ganz verschiedenen Abschnitten gesehen. Nach einem starken ersten Viertel von uns haben die Ulmer das Heft in die Hand genommen und zwanzig Minuten sehr gut gespielt. Wir haben es gerade noch geschafft, auf Tuchfühlung zu bleiben. Im vierten Viertel konnten wir dann unsere Intensität noch einmal steigern. Ich bin sehr stolz auf die ganze Mannschaft.“

Für die s.Oliver Baskets war es nicht nur der erste Erfolg nach acht Niederlagen in Serie gegen ratiopharm ulm, sondern auch der erste Sieg im sechsten Anlauf in der ratiopharm Arena.

Hinweis: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzrichtlinie. OK.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente können deshalb nicht korrekt dargestellt werden.

Sie haben „Privates Surfen” auf Ihrem Gerät aktiviert. Dies hindert uns daran, die Internetseite vollständig anzuzeigen.